1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Kommunalwahl 2020: Das sind die Kandidaten der AFW

Erstellt:

Von: Stefan Weinzierl

Kommentare

Die Allgemeine Freie Wählergemeinschaft (AFW) hat in Höhenkirchen-Siegertsbrunn für Kommunalwahl eine Liste mit 24 Namen aufgestellt. Das sind die Kandidaten.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn – Sie haben zwar bereits vor Weihnachten ihre Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl am 15. März aufgestellt, das Ergebnis der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindenden Nominierungsversammlung aber erst dieser Tage präsentiert: Die Allgemeine Freie Wählergemeinschaft (AFW) geht nicht mit einem Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkampf. Trotzdem fühlt sie sich mit ihrer 24 Personen umfassenden Liste gut gerüstet für die Kommunalwahl.

Immerhin bewerben sich insgesamt 24 Kandidatinnen und Kandidaten plus zwei Nachrücker aus allen beruflichen und sozialen Bereichen, vom Haustechniker über die Erzieherin bis zum Ingenieur. „Es ist auch eine ausgewogene Mischung aus Neubürgern und Alteingesessenen, aus Höhenkirchnern und Siegertsbrunnern und aus Alt und Jung“, heißt es unisono seitens des Vorstands.

Besonders Wert legt man bei der AFW auf die Feststellung, „dass niemand einem Fraktionszwang unterliegt“. So dürfe und solle jeder seine Meinung bilden und danach die Entscheidungen treffen. „Das Wahlprogramm ist somit jede und jeder einzelne Kandidat selbst“, heißt es.

null
Bereit für den Wahlkampf: Der derzeitige Fraktionsvorsitzende der AFW im Gemeinderat, Walter Kratschmann (l.), im Kreise zahlreicher Listenkandidaten der Wählergemeinschaft.

Grundsätzlich setzt sich die AFW „für ein lebens- und liebenswertes Höhenkirchen-Siegertsbrunn ein“. Die Verbesserung der Personalsituation in den sozialen Bereichen – beispielsweise den Kindergärten und dem Seniorenheim – durch Schaffung von günstigem Wohnraum und anderen Vergünstigungen liegt der Wählergemeinschaft nach eigenen Angaben sehr am Herzen. Für die großen und kleinen Vereine im Ort will man mehr Räume und Synergien schaffen.

Die Verkehrssituation im Ort ist nach Ansicht der Wählergemeinschaft ein zunehmendes Problem. Eine Nordumgehung, zusätzliche Parkplätze in Wächterhof, die Weiterentwicklung der E-Mobilität und die Verbesserung der Fahrradwege könnten hier hilfreich sein, heißt es auf der Homepage der politischen Gruppierung, die derzeit mit zwei Sitzen im Gemeinderat vertreten ist und die Fraktion ausbauen will.

Die Kandidaten

1. Walter Kratschmann, 60, Facharzt für Allgemeinmedizin; 2. Max Lachner, 63, Entwicklungs-Ingenieur; 3. Joe Haneder, 67, Compliance Manager i.R.; 4. Hans Steindl, 71, Verwaltungsfachwirt; 5. Jörg Tschech, 50, Haustechniker; 6. Ina Dannheim, 51, Innenarchitektin; 7. Jörg Hauser, 45, Dipl. Ing. Versorgungstechnik (FH); 8. Günther Besold, 71, Konstrukteur i.R.; 9. Johanna Baumgärtel, 36, Erzieherin; 10. Werner Reiser, 67, kaufmännischer Angestellter i.R.; 11. Daniela Raab, 47, Revisorin; Andreas Wicklein, 54, Leitender Angestellter; 13. Guiscardo Pin, 56, Geschäftsführer; 14. Felix Hoffmann, 34, Heizungsbauer; 15. Peter Kmitta, 55, Postbeamter; 16. Kristina Schreiner, 41, Medizinische Fachangestellte; 17. Sandra Härtel, 41, Account Managerin; 18. Matthias Missio, 40, Versicherungskaufmann; 19. Max Fleischer, 58, Physiker; 20. Andreas Hafner, 63, IT-Sachbearbeiter i.R.; 21. Heinz-Konrad Wilhelm, 62, Ingenieur; 22. Stanko Fatic, 49, Hausmeister; 23. Bianca Statt, 38, Assistentin der Geschäftsleitung; 24. Horst Willmann, 62,  Angestellter.

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis München, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis München.

Auch interessant

Kommentare