Aus dem Polizeibericht

Wegen Pferdemist: Radler (15) kracht in Gegenverkehr

Weil er einem Haufen Pferdeäpfel ausweichen wollte, ist ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Radweg zwischen Höhenkirchen und Egmating in einen entgegenkommenden Radfahrer gekracht.

Der Jugendliche aus Egmating (Kreis Ebersberg) war mit seinem ebenfalls 15 Jahre alten Freund am Samstag gegen 16 Uhr in Richtung Höhenkirchen unterwegs. Beide fuhren laut Polizeiangaben nebeneinander, als einer von ihnen einem Haufen Pferdemist auf dem Radweg aufweichen wollte. Dabei bemerkte er den entgegenkommenden Radler, einen 51-jährigen Münchner, zu spät.

Die beiden Fahrradfahrer krachten ineinander und stürzten. Dabei wurde der 51-Jährige leicht verletzt und musste von einem Notarzt vor Ort behandelt werden. Auch das Rad des Münchners wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Bilanz: verbogene Speichen, ein gebrochenes Vorderrad und eine kaputte Feder. Unterm Strich entstand ein Schaden von rund 1200 Euro. Die Jugendlichen blieben unverletzt.

fp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbarn streiten vor Gericht über Leiter und Bohrlöcher
Löcher in der Wand und eine Metallleiter sorgte für mächtig Zoff zwischen zwei Ehepaaren aus Garching. Über diesen Nachbarschaftsstreit hat nun Amtsgericht München …
Nachbarn streiten vor Gericht über Leiter und Bohrlöcher
Arche auf Erweiterungskurs
„Die Arche“ in Unterhaching befindet sich vier Jahre nach heftigen Turbulenzen wieder in ruhigem Fahrwasser. Nun gibt’s Pläne für einen Ausbau.
Arche auf Erweiterungskurs
Der erste Schultag bringt den Wechsel
Konrektorin Karena Schaffer wechselt als Rektorin nach Poing im Landkreis Ebersberg.
Der erste Schultag bringt den Wechsel
Pläne für neues Gemeindezentrum fix
Das neue Gemeindezentrum in Unterhaching kann kommen: Der Bauausschuss hat die Pläne abgesegnet. Im Frühjahr 2018 geht‘s los, die Sicht auf die Kirche bleibt frei.
Pläne für neues Gemeindezentrum fix

Kommentare