Der S-Bahnhof in Weßling wird umgebaut. Los geht’s im Frühjahr 2024.
+
Ein 15-Jähriger hat in der S-Bahn einen exhibitionistischen Wiederholungstäter beobachtet..

15-Jähriger alarmiert Polizei

Exhibitionist treibt erneut in S-Bahn sein Unwesen

  • Stefan Weinzierl
    VonStefan Weinzierl
    schließen

Ein 15-Jähriger hat in einer S-Bahn auf dem Weg von Höhenkirchen-Siegertsbrunn beobachtet, wie ein Mann an seinem Glied manipulierte, und die Polizei verständigt. Kurios an dem Vorfall: Der Jugendliche einen ähnlichen Vorfall bereits im September gemeldet - mit dem gleichen Täter.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn/Aying - Wie die Polizei mitteilt, stieg der 15-Jährige aus Aying am Dienstag gegen 15.30 Uhr am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn in die stadtauswärts fahrende S7. Dort erkannte er einen Afghanen, der an sich exhibitionistische Handlungen vornahm. Der in Aying lebende 45-jährige Asylbewerber hatte die Hand in der Hose und manipulierte an seinem Geschlechtsteil.

In Aying stiegen sowohl der Jugendliche als auch der 45-Jährige aus. Der Afghane wiederholte seine Handlungen nach Angaben des Jugendlichen erst am Bahnsteig und später auch in der Unterführung. Daraufhin informierte der 15-Jährige die Polizei und konnte den Mann wenig später aufgrund vorgelegter Bilder aus S-Bahn-Aufzeichnungen identifizieren.

Es stellte sich heraus, dass er den 45-Jährigen bereits am 15. September aufgrund vorangegangener, gleichgelagerter Taten der Bundespolizei gemeldet hatte. Nun wird gegen den zweifelsfrei ermittelten Afghanen erneut wegen exhibitionistischer Handlungen ermittelt. Gleichzeit dankt die Bundespolizei dem 15-Jährigen für sein vorbildliches Handeln.

Auch interessant

Kommentare