Nach Störung an Anlage

42-Jähriger quetscht sich Hand in Abfüllmaschine

Quetschungen an der Hand hat ein 42-Jähriger bei Arbeiten an einer Abfüllmaschine für Lebensmittel in einer Hohenbrunner Firma erlitten.

Hohenbrunn - Der Unfall geschah am Freitag gegen 19.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, zeigte die Abfüllanlage eine Störung an. Um diese zu beheben, griff der Münchner mit seiner linken Hand in die Maschine und wurde durch einen sich bewegenden Schlitten an der Hand gequetscht. Der Rettungsdienst brachte den 42-Jährigen vorsorglich in ein Krankenhaus. Es wird nun geprüft, ob die Arbeitsschutzbestimmungen eingehalten wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Horror-Fund in Hohenbrunn: Polizei nennt furchtbare Details
Der Geruch kam einem Spaziergänger in Hohenbrunn komisch vor, also alarmierte er die Polizei. Die Beamten machten vor einem Wohnmobil in der Eduard-Buchner-Straße …
Nach Horror-Fund in Hohenbrunn: Polizei nennt furchtbare Details
Fahrlehrerin verfolgt Betrunkenen
Eine Fahrlehrerin hat am Dienstagabend einen Betrunkenen bis zu einem Parkplatz in Sauerlach verfolgt und ihn eingeparkt. Bis die Polizei kam.
Fahrlehrerin verfolgt Betrunkenen
Pokalspiel Dornach gegen 1860: Ex-Sportheim-Wirtin  fährt endlich blau
Für ein Spiel ist „Friedl“ Kowatsch nur Dornach-Anhängerin - obwohl der SVD gegen ihre Löwen spielt. Selbst ein neues Auto in TSV-Farben hat sie. Das alte war eine …
Pokalspiel Dornach gegen 1860: Ex-Sportheim-Wirtin  fährt endlich blau
Zehn Jahre Kandl-Gaudi: Das Gießkannen-Prinzip
Menschen die aus Gießkannen trinken? Wo gibt’s den so was? Die Antwort ist einfach: Auf der Kandl-Gaudi in Schäftlarn. Vor zehn Jahren wurde die erste Party im …
Zehn Jahre Kandl-Gaudi: Das Gießkannen-Prinzip

Kommentare