Nach Störung an Anlage

42-Jähriger quetscht sich Hand in Abfüllmaschine

Quetschungen an der Hand hat ein 42-Jähriger bei Arbeiten an einer Abfüllmaschine für Lebensmittel in einer Hohenbrunner Firma erlitten.

Hohenbrunn - Der Unfall geschah am Freitag gegen 19.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, zeigte die Abfüllanlage eine Störung an. Um diese zu beheben, griff der Münchner mit seiner linken Hand in die Maschine und wurde durch einen sich bewegenden Schlitten an der Hand gequetscht. Der Rettungsdienst brachte den 42-Jährigen vorsorglich in ein Krankenhaus. Es wird nun geprüft, ob die Arbeitsschutzbestimmungen eingehalten wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Die CSU Feldkirchen will bei der Kommunalwahl 2020 das Rathaus zurückerobern und viele Sitze im Gemeinderat ergattern. Mit diesen Kandidaten soll es klappen.
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
Brunnthal beteiligt sich weiter an den Windkraft-Planungen für den Hofoldinger Forst. Der Bürgermeister plädiert für ein Windrad im Wald. Vor dem Rathaus gibt es wütende …
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Einstimmig hat der SPD-Ortsverein Baierbrunn laut Mitteilung Uwe Harfich als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert.
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.
Pro Jahr produziert der Durchschnittsdeutsche rund 220 Kilogramm Plastikmüll. Aline Pronnet erzeugt im gleichen Zeitraum etwa 300 Gramm. Wie sie das schafft, erfahren …
Nur 300 Gramm Plastikmüll im Jahr: Diese Frau produziert ihr eigene Kosmetik und Co.

Kommentare