Kritik an Gemeinde

Findlinge sollen Wildparker vertreiben

Hohenbrunn – Harsche Kritik bekamen Bürgermeister Stefan Straßmair (CSU) und seine Verwaltung von Patrizia Haucke. Sie warf zu Beginn der Weihnachtssitzung des Gemeinderats der Kommune vor, in einer Nacht- und Nebelaktion Findlinge in der Luitpoldsiedlung positioniert zu haben.

Haucke, die im Heckenrosenweg wohnt, sparte nicht mit deftigen Worten: So sei die neue Siedlung nunmehr mit „Stonehenge“ zu vergleichen. Sie sprach von „Verschandelung“. Jedes Gras sei überdeckt worden und dies mit Steuergeldern.

Ungefährlich sei es auch nicht, weil die Siedlung ein verkehrsberuhigter Bereich („Spielstraße“) sei und Kinder sich beim Spielen nunmehr leicht den Kopf an den Steinen verletzen könnten. Immer wieder werden die Straßen zugeparkt. Dass bei 14 Anliegern nur fünf Stellplätze zur Verfügung stehen, sei die Schuld der Planung: „Da ist was verpasst worden.“ Sie wollte von der Gemeinde wissen, „was das wieder gekostet hat“.

Thomas Wien erklärte, es gab Beschwerden, dass die Grünflächen beparkt werden. Und das sei nun mal nicht zulässig. „Wir haben das Grün in der Siedlung mit den Findlingen geschützt“, so der geschäftsleitende Angestellte. Seinen Ausführungen nach seien die Kosten für diese Maßnahme im niedrigen dreistelligen Eurobereich. Straßmair, der selbst mit seiner Familie im neuen Teil der Luitpoldsiedlung wohnt, meldete Bereitschaft zum Gespräch an: „Lassen Sie uns darüber sprechen und die Parkplatzsituation vor Ort gemeinsam anschauen.“ Daraus ließe sich überlegen, wo Parkmöglichkeiten geschaffen werden können. Hinweisen wollte der Rathauschef aber darauf, dass schon seit Jahren die Grünflächen durch parkende Autos beschädigt werden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A99: Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Vier Personen mussten nach einem Auffahrunfall auf der A99 mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Ein Gasleck erschwerte die …
A99: Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Weil er zu schnell in die Kurve gefahren ist, ist ein 23-Jähriger in Straßlach gegen ein Auto geprallt und auf die Motorhaube geschleudert worden. 
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
Vom Fußballplatz auf den Bildschirm: Der Heimstettner Spieler Felix Hufnagel (25) aus Haar sucht am Samstagabend seine Traumfrau in der Datingshow „Meet the Parents“.
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
„Nichts mehr aufbrechen“
Dijamant Z. aus Oberschleißheim kam vor einem Jahr beim Amoklauf im OEZ ums Leben.  Eine Gedenkfeier wird es zum Jahrestag nicht geben– aus Rücksicht auf seine Familie. 
„Nichts mehr aufbrechen“

Kommentare