+
Schwimmen wird in Riemerling teurer - allerdings nur für Schulen.

Gebühren im Ozonschwimmbad Riemerling sollen steigen

Schulschwimmen wird teurer

Hohenbrunn – Derzeit kostet eine Doppelstunde pro Schüler 1,90 Euro im Riemerlinger Bad. Viele Schulen nutzen es. Ab September wird's teurer.

Deutlich erhöht werden könnte die Gebühr fürs Schulschwimmen im Riemerlinger Ozonschwimmbad ab September 2016. Doch eine endgültige Entscheidung hat der Hohenbrunner Gemeinderat vorerst vertagt, da nochmals gerechnet werden soll. Denn der von Kämmerin Nadja Marx ermittelte Kosten-Vorschlag erschien vielen Ratsmitgliedern zu gering.

Zurzeit wird für das Schulschwimmen 1,90 Euro pro Schüler und Doppelstunde verlangt. Hohenbrunn rechnet pauschal 25 Schüler je Klasse ab. Marx ermittelte als neue Gebühr 2,60 Euro. Damit würde ein Kostendeckungsgrad von 40 Prozent erreicht werden. „Wir haben uns mehr erhofft, als Sie kalkuliert haben“, erklärte CSU-Fraktionschef Anton Fritzmaier. 

Seine Berechnung hat einen Wert von 3,40 Euro ergeben. Dieser Betrag sei angemessen: „Wir haben ein Kostendeckungsprinzip. Zu Verschenken haben wir auch nichts.“ Martina Kreder-Strugalla (Grüne) wies daraufhin, dass die betroffenen Schulen und Aufwandsträger angedeutet hätten, bis zu vier Euro zu zahlen. Da die Gemeinde nochmals gut eine halbe Million Euro investiert habe, sei es nur verständlich, diese Kosten bei den Gebühren zu berücksichtigen, betonte Grünen-Rätin Kreder-Strugalla. 

Doch gerade die Frage nach Sonderabschreibungen, die eine Rolle spielen könnte, konnte nicht ad hoc geklärt werden. Bürgermeister Stefan Straßmair (CSU) sah die Gebührenerhöhung auf 2,60 Euro als „vernünftig“ an. Irgendwann sei eine Gebühr nach oben hin ausgereizt, so dass das Angebot in Riemerling nicht mehr wahr genommen werde, befürchtete der Rathauschef. 

Und die Dritte Bürgermeisterin Regina Wenzel (SPD) merkte an, dass die Gemeinde nicht die Gebühr in dem heutigen, alten Schwimmbad so hoch ansetzen kann wie im geplanten Neubau. Rüdiger Weber (SPD) bat darum, alle Zahlen und Abschreibungsmöglichkeiten nochmals zu klären. Das Thema beschäftigt nun in einer der nächsten Sitzungen den Hauptausschuss.

wjr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Völlig ausgerastet ist ein Mann aus Äthiopien am Sommerfeld in Oberhaching, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde. 
31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Unterschleißheim - Ein Autofahrer hat in Lohhof einen Fußgänger (54) verletzt und sich dann einfach aus dem Staub gemacht.
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein volltrunkener Radlfahrer mit zwei Zeugen geliefert – und das mit unglaublichen 3,2 Promille im Blut.
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Zeit für die Wärmewende läuft davon
„Die Absicht stimmt, aber das Tempo nicht“: Unterhachings Altbürgermeister Erwin Knapek (74), heute Präsident des Bundesverbands Geothermie, kritisiert die Klimaschutz- …
Zeit für die Wärmewende läuft davon

Kommentare