Hallenbad nach Brand bis Ende Januar geschlossen

Hohenbrunn - Im Ozonbad in Riemerling hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Jetzt muss das Hallenbad bis voraussichtlich Ende Januar geschlossen bleiben. 

Wie die Gemeinde Hohenbrunn mitteilt, entstand in einem Schaltschrank der Schwimmbadtechnik im Keller des Hallenbads ein Schmorbrand. Der Brand war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits erloschen, weil die Schwimmmeisterin schnell reagierte und den Schaltkasten schaltete. Dadurch konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften vor Ort. Personen waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Es erfolgte eine Kontrolle des Brandherds mit einer Wärmebildkamera und eine Belüftung der Räumlichkeiten. Jetzt muss der Schaden repariert werden. Daher bleibt das Hallenbad bis Ende Januar geschlossen. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A99: Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Vier Personen mussten nach einem Auffahrunfall auf der A99 mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Ein Gasleck erschwerte die …
A99: Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Weil er zu schnell in die Kurve gefahren ist, ist ein 23-Jähriger in Straßlach gegen ein Auto geprallt und auf die Motorhaube geschleudert worden. 
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
Vom Fußballplatz auf den Bildschirm: Der Heimstettner Spieler Felix Hufnagel (25) aus Haar sucht am Samstagabend seine Traumfrau in der Datingshow „Meet the Parents“.
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
„Nichts mehr aufbrechen“
Dijamant Z. aus Oberschleißheim kam vor einem Jahr beim Amoklauf im OEZ ums Leben.  Eine Gedenkfeier wird es zum Jahrestag nicht geben– aus Rücksicht auf seine Familie. 
„Nichts mehr aufbrechen“

Kommentare