+
Super Idee , findet Pfarrer Rainer (l.), mit Heimleiter Jan Steinbach. 

Botschaften an die Heimbewohner

Gute Idee im Hohenbrunner Lore-Malsch-Haus: Videobotschaft an die Oma

  • schließen

Das Lore-Malsch-Haus in Riemerling/Hohenbrunn hat einen speziellen Mail-Service eingerichtet. 

Riemerling – Die Not macht die Betreiber von Alten- und Pflegeheimen erfinderisch. Weil das Kontaktverbot zu ihren Angehörigen viele der Bewohner arg belastet, hat das Lore-Malsch-Haus in Riemerling/Hohenbrunn, das von der „Hilfe im Alter“, ein Tochterunternehmen der Inneren Mission München betrieben wird, einenspeziellen Mail-Service für die Bewohner eingerichtet. Unter der Adresse gruss-an-lore@hotmail.comkönnen Angehörige Nachrichten oder Fotos sowie Video- und Audiobotschaften an die Heimbewohner schicken. Sobald die Mail eingeht, wird diese dann dem Adressaten persönlich vom Personal überbracht. „Wir spielen das dann vom Handy oder auf dem Tablet vor“, erklärt Heimleiter Jan Steinbach.

Enkel singt Ständchen für seine Oma

Eine der ersten Botschaften, die einging, war ein Ständchen mit einem italienischen Lied, das ein Enkel seiner Oma gesungen hatte. Die Heimbewohner haben dann die Möglichkeit, auch eine Botschaft zurückzusenden. „Live-Chat geht aber aus technischen Gründen nicht“, bedauert Steinbach. Die anderen Heime der „Hilfe im Alter“ waren von der Idee sehr angetan und bemühen sich jetzt auch um eine technische Umsetzung. „Besondere Situationen erfordern besondere Reaktionen“, sagt Geschäftsführer Dirk Spohd. „Unsere Bewohner sollen zum einen optimal geschützt sein, zum anderen aber auch ihren Kontakt zu den Angehörigen behalten.“

Im Lore-Malsch-Haus unternimmt man einiges, um die belastende Situation für die Bewohner erträglich zu machen. Aufgrund des Besuchsverbot wird im Haus jetzt auch viel Einzel – und Gruppenbetreuung zur Abwechslung und Ablenkung für die Bewohner angeboten. Auf dem hauseigenen TV-Sender will das Heim bald auch „Mutmachendes und Seelsorgerliches“ sowie Nachrichten aus dem Haus anbieten.   

LK-München-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Landkreis-München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem gesamten Landkreis - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vier Tote in Unterhachinger Seniorenheim
Das Coronavirus grassiert inzwischen auch im Alten- und Pflegeheim St. Katharina Labouré in Unterhaching.
Vier Tote in Unterhachinger Seniorenheim
Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Zwei Autofahrer sind schwer verletzt worden bei einem Frontalzusammenstoß am Freitagnachmittag auf der Rosenheimer Landstraße (Staatsstraße 2078) bei Blindham (Gemeinde …
Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim
Kradfahrerin (24) schwer verletzt nach Überholmanöver
Ein unvorsichtiges Überholmanöver ist einer 24-jährigen Motorradfahrerin aus München am Samstag in Pullach zum Verhängnis geworden.
Kradfahrerin (24) schwer verletzt nach Überholmanöver

Kommentare