Hohenbrunn: Radlfahrer bricht sich Oberschenkel und Handgelenk

Ein Radlfahrer ist verunglückt bei einem Unfall in Hohenbrunn.

Mehrere Brüche hat ein Radfahrer aus Vaterstetten (Landkreis Ebersberg) erlitten, bei einem Unfall in Hohenbrunn. Wie die Polizei meldet, war der 54-Jährige am Montag, um 15.40 Uhr, auf dem Radweg entlang der B 471 in Hohenbrunn geradelt. An der Ecke zur Taufkirchner Straße wurde er vom Kleintransporter eines 19-jährigen, rumänischen Paketfahrers aus Holzkirchen erfasst. Beim Aufprall auf das Fahrzeug zog sich der 54-Jährige einen Bruch des Oberschenkels und des rechten Handgelenks zu. Der Sachschaden am hochwertigen Fahrrad beträgt rund 3500 Euro, am Transporter entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Ein ganz neues Gebiet entsteht in Gronsdorf. Es soll das Dorf komplett machen. Und es wird nach einem besonderen Vorbild gebaut.
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
Die prekäre Betreuungs-Situation in Unterhaching hält an: Noch immer sind viele Kinder ohne Kindergartenplatz. Die Gemeinde ringt um Lösungen, die Eltern machen ihrem …
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Drei maskierte Täter haben eine Gaststätte in Heimstetten überfallen und die Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht.
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole

Kommentare