Hohenbrunn: Radlfahrer bricht sich Oberschenkel und Handgelenk

Ein Radlfahrer ist verunglückt bei einem Unfall in Hohenbrunn.

Mehrere Brüche hat ein Radfahrer aus Vaterstetten (Landkreis Ebersberg) erlitten, bei einem Unfall in Hohenbrunn. Wie die Polizei meldet, war der 54-Jährige am Montag, um 15.40 Uhr, auf dem Radweg entlang der B 471 in Hohenbrunn geradelt. An der Ecke zur Taufkirchner Straße wurde er vom Kleintransporter eines 19-jährigen, rumänischen Paketfahrers aus Holzkirchen erfasst. Beim Aufprall auf das Fahrzeug zog sich der 54-Jährige einen Bruch des Oberschenkels und des rechten Handgelenks zu. Der Sachschaden am hochwertigen Fahrrad beträgt rund 3500 Euro, am Transporter entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU will Gymnasium in Unterbiberg
Ein zweites Gymnasium in Neubiberg will die CSU. Genauer gesagt: in Unterbiberg. Aus zwei Gründen.
CSU will Gymnasium in Unterbiberg
Ottobrunn: Feuerwehr muss im 4. Stock brennenden Kühlschrank auf Balkon löschen
Mehr als 60 Feuerwehrler mussten am Freitag wegen eines brennenden Kühlschranks ausrücken. Eine junge Frau wurde bei dem Brand leicht verletzt.
Ottobrunn: Feuerwehr muss im 4. Stock brennenden Kühlschrank auf Balkon löschen
Schnelle Hilfe für verletzten Radfahrer 
Bei einem Verkehrsunfall in Oberschleißheim hat sich ein Radfahrer am Rücken verletzt. Zum Glück für ihn eilten ihm zwei Zeugen  sofort zur Hilfe.
Schnelle Hilfe für verletzten Radfahrer 
21-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer
Die Polizei hat in Garching einen 21-Jährigen aus dem Verkehr gezogen, der unter Drogeneinfluss hinterm Steuer seines Wagens gesessen war.
21-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer

Kommentare