Polizei kontrolliert Busse

Verstöße gegen Lenkzeiten, Schmuggel und mangelnde Sicherung 

Hohenbrunn - Die Autobahnpolizei Hohenbrunn hat bei einer Schwerpunktkontrolle 32 Linien- und Reisebusse unter die Lupe genommen. Bei mehr als 20 Fahrzeugen sind die Beamten fündig geworden. 

Die Kontrolle fand laut Pressebericht am Donnerstag auf dem Gelände der Autobahnpolizeistation Hohenbrunn statt. Die aus verschiedenen Richtungen kommenden Busse wurden zur Kontrollstelle gelotst. An der Großkontrolle waren neben Fachkräften verschiedener Polizeidienststellen des Präsidiums Oberbayern Nord und Süd, einem Hundeführer mit Fachrichtung Rauschgift, auch Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Rosenheim, sowie Mitarbeiter der Regierung von Oberbayern beteiligt.

Bei der rund sechsstündigen Kontrolle mussten zwei Drittel der Fahrzeuge beanstandet werden. Aufgrund der Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten oder gar fehlender Genehmigungen für die Personenbeförderung wurden 13 Anzeigen aufgenommen. Außerdem bemerkten die Beamten sieben Ausrüstungsverstöße, weil Sicherungseinrichtungen fehlten. Der Zoll stellte neben der offenen Steuerschuld einiger Unternehmer, den Einfuhrschmuggel von 300 Zigaretten und eines Mobiltelefons fest. Die Besitzer mussten die Einfuhrsteuern zahlen. 

Die Autobahnpolizeistation Hohenbrunn plant weitere derartige Kontrollen, um der hohen Zahl von Verstößen begegnen zu können. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Das Zindlerhaus in Unterföhring bleibt: Es genießt Denkmalschutz, die Gemeinde gibt ihre Abrisspläne auf - und muss nun ein weiteres Problem lösen.
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Auf dem Heimweg von der Wiesn ist ein Asylbewerber aus Afghanistan in Oberhaching ausgeraubt worden. Die Räuber machten sich die Hilfsbereitschaft des 24-Jährigen zu …
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Aufatmen beim TSV Sauerlach: Die Gemeinde hält   am Kunstrasenplatz fest - trotz Kostenexplosion.  
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest

Kommentare