Anzeige wegen Raubs

Zwei Männer gehen auf 27-jährigen Münchner los und stehlen seinen Geldbeutel

Nach einem Streit mit einem 27-Jährigen Münchner haben sich zwei Männer aus dem Landkreis München mit dem Geldbeutel ihres Opfers aus dem Staub gemacht. Die beiden konnten gefasst werden.

Hohenbrunn - Die beiden Männer, ein  41-Jähriger und ein 42- Jähriger aus dem Landkreis München, hielten sich am Samstag gegen 23 Uhr im Bereich der Otto-Hahn-Straße in Hohenbrunn auf. Aus bislang unbekannten Gründen gerieten sie in Streit mit einem 27-jährigen Münchner. Im Verlauf der auch handgreiflichen Auseinandersetzung, soll der 27-Jährige mehrfach geschlagen worden sein, teilt das Polizeipräsidium München mit.  Als die Männer weg waren, stellte der 27-Jährige fest, dass sein Geldbeutel fehlt. Der Münchner rief die Polizei, und es wurde sofort eine Fahndung eingeleitet. Mit Erfolg: die Männer konnten in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Als die Polizisten die beiden durchsuchten, fanden sie auch den Geldbeutel des 27-Jährigen. Beide Tatverdächtige wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Sie wurden laut Polizei wegen eines Raubdelikts angezeigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre First Responder Hohenschäftlarn: Die Ersten, wenn’s um alles geht
Sie verschaffen Notfallpatienten lebenswichtige Minuten und retten Menschenleben: Seit zehn Jahren gibt es den First Responder in Hohenschäftlarn.
Zehn Jahre First Responder Hohenschäftlarn: Die Ersten, wenn’s um alles geht
„Hochwasserschutz wichtiger als Frischluft-Schneise“: SPD attackiert Grüne
Der Hochwasserschutz im Hachinger Tal ist wichtiger als die Frischluftschneise für die Landeshauptstadt, findet die Kreis-SPD. Sie wirft den Grünen Wahlkampfgetöse vor.
„Hochwasserschutz wichtiger als Frischluft-Schneise“: SPD attackiert Grüne
„Alle im Wahlkampf-Modus“: Bürgermeisterin staucht spendierfreudigen Gemeinderat zusammen
Ursula Mayer, scheidende Bürgermeisterin von Höhenkirchen-Siegertsbrunn, verweigert dem Haushaltsplan ihre Stimme. Sie sagt: Der Wahlkampf ist schuld.
„Alle im Wahlkampf-Modus“: Bürgermeisterin staucht spendierfreudigen Gemeinderat zusammen
CSU nominiert Bürgermeister Jan Neusiedl für zweite Amtszeit in Grünwald
Jan Neusiedl tritt wieder an: Die CSU Grünwald nominierte den Bürgermeister für die Wahl 2020 für eine zweite Amtszeit. Im Interview blickt er aufs kommende Jahr.
CSU nominiert Bürgermeister Jan Neusiedl für zweite Amtszeit in Grünwald

Kommentare