+
Symbolfoto:

Mit ausgeschalteten Licht durchs Wohngebiet

Fahrer unter Drogeneinfluss flüchtet vor Polizei

Die Polizei hat einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der unter Drogeneinfluss hinterm Steuer saß. Zuvor versuchte sich der 18-Jährige mit seinem Wagen davonzumachen. 

Haar - Beamte der Polizeidienststelle Haar wollten am Dienstag kurz vor Mitternacht im Ortsteil Gronsdorf einen blauen VW Multivan kontrollieren, der ihnen entgegenkam. Wie die Polizei berichtet, versuchte der Fahrzeugführer zu flüchten, als die Streife wendete. Er fuhr in das Wohngebiet an der Schneiderhofstraße und schaltete das Licht an seinem Fahrzeug aus. Dann bog er wiederholt ab. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Autofahrer in der Sofienstraße stoppen.

Bei der Kontrolle räumte der 18-jährige Mechaniker aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein, am Vortag Marihuana konsumiert zu haben. Ein entsprechender Vor-Ort-Test auf THC fiel positiv aus. Der junge Mann musste daraufhin seinen Multivan abstellen, und die Fahrzeugschlüssel den Polizeibeamten übergeben. Nach erfolgter Blutentnahme wurde er entlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Das sagen die Ärzte zum Geisteszustand des Schützen
Der Vorfall am S-Bahnhof Unterföhring erschütterte die ganze Region: Eine Polizistin wurde durch Schüsse schwerst verletzt. Der Schütze sitzt auf der Anklagebank. Wir …
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Das sagen die Ärzte zum Geisteszustand des Schützen
Focus-Gründer soll FDP-Wahlkampf retten
Das ist mal ein Name! Focus-Gründer Helmut Markwort (81) soll  Landtagskandidaten Tobi Thalhammer beerben. Und ihm winkt ein Titel.
Focus-Gründer soll FDP-Wahlkampf retten
Garching: Neue Mitte-Eröffnung verzögert sich
Garching: Neue Mitte-Eröffnung verzögert sich

Kommentare