Bekiffter Hamburger (19) in Ismaning gestoppt

Ismaning - Mit einer Geldstrafe von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot muss ein 19-jähriger Hamburger rechnen, der am Samstag unter Einfluss von Cannabis unterwegs war.

Laut Polizei ging der junge Mann den Beamten bei einer Routinekontrolle an der Kreuzung Münchner Straße und Wasserturmstraße ins Netz. In einem Drogenvortest konnte Cannabis nachgewiesen werden. Der Hamburger musste sich außerdem einem Bluttest unterziehen. Ob er eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) machen muss, entscheidet die Führerscheinstelle. std

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewohner fliehen vor Flammen in sechsstöckigem Haus: Großeinsatz der Feuerwehr
Eine Wohnküche in einem sechsstöckigen Haus in Ottobrunn ist am Mittwochnachmittag ausgebrannt. Der Bewohner wurde verletzt, meldet die Feuerwehr.
Bewohner fliehen vor Flammen in sechsstöckigem Haus: Großeinsatz der Feuerwehr
Flugblatt warnt vor Rechts-Rapper in „Nazi-WG“ - Staatsschutz sucht Autoren
Ein rechtsextremer Rapper ist nach Sauerlach im Landkreis München gezogen. Dort ist er nicht willkommen. Ein Flugblatt warnt nun eindringlich vor der „Nazi-WG“.
Flugblatt warnt vor Rechts-Rapper in „Nazi-WG“ - Staatsschutz sucht Autoren
Pullacher Gymnasium wird runderneuert - für 73 Millionen Euro
Dass das Pullacher Gymnasium saniert gehört – das ist schon seit Jahren klar.  Allerdings kosten die nötigen Um- und Anbauten durchaus Geld - satte 73,5 Millionen Euro.
Pullacher Gymnasium wird runderneuert - für 73 Millionen Euro
1600 oder 4000 neue Arbeitsplätze? Verwirrspiel um Unterschleißheimer Büropark 
Ein Gewerbegebiet, zwei Zahlen und jede Menge Verwirrung: In Unterschleißheim legt kommende Woche die Freo-Group den Grundstein für den neuen Büropark „Koryfeum“. Doch …
1600 oder 4000 neue Arbeitsplätze? Verwirrspiel um Unterschleißheimer Büropark 

Kommentare