Gemeinderat segnet Kostenrahmen ab

20,3 Millionen Euro für Schul- und Sozialzentrum

  • schließen

Ismaning - 20,3 Millionen Euro hat der Gemeinderat für die Sanierung des Schul- und Sozialzentrums freigegeben. Es folgen weitere Kosten für den Nachwuchs.

Der Ausbau der Schulen und Kinderbetreuungs-Einrichtungen ist der Gemeinde Ismaning lieb und teuer. Der Gemeinderat hat nun die Kosten für die Sanierung und Erweiterung des Schul- und Sozialzentrums an der Camerloherstraße mit einer neuen Kindertagesstätte abgesegnet. 

Das Maßnahmenpaket kostet rund 18,5 Millionen Euro. Der Gemeinderat gab, inklusive zehn Prozent Risikoreserve, ein Budget von 20,3 Millionen Euro für das Vorhaben frei.

Außerdem hat der Gemeinderat für die geplante Kindertagesstätte am Seidl-Kreuz-Weg ein Preisgericht festgelegt, dass in einem Wettbewerb mit 15 Teilnehmern einen Architekten auswählen soll. Angesichts des erwarteten Architektenhonorar über 207 000 Euro muss die Gemeinde den Wettbewerb europaweit ausschreiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Bauvorhaben über Bauvorhaben sind in Unterföhring geplant. Die Kommune überlegt nun, deswegen eine Baugenossenschaft zu gründen. Eine Studie spricht klar gegen das …
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Verkehrsrowdy zahlt endlich Bußgelder
Die Bundespolizei hat am Flughafen einen Unterschleißheimer festgenommen, gegen den vier Haftbefehle vorlagen. Der 23-jährige Türke kam gerade von einer Reise aus …
Verkehrsrowdy zahlt endlich Bußgelder
Kreissägen-Mord: Angeklagte belastet Opfer schwer
Die mutmaßliche Mörderin Gabriele P. (32) erhebt offenbar schwere Vorwürfe gegen ihren früheren Freund Sebastian H. (27). Sie hätte für ihn furchtbare Dinge tun sollen.
Kreissägen-Mord: Angeklagte belastet Opfer schwer
Der Ball bleibt im Spiel
Der TSV Sauerlach wünscht sich einen Kunstrasenplatz. Die Gemeinde sträubt sich noch. Doch jetzt bekommt der Verein Unterstützung durch den Experten Klaus Drescher.
Der Ball bleibt im Spiel

Kommentare