+
Auftritt im Bühnenhäuschen im Hain: (v.l.) Konrad Schraufnagel als Schusternazi, Lorenz Ballauf als Schallinger und Roland Lummer als Brandl bei der Generalprobe.

Premiere

Bauerntheater Ismaning beherbergt armen Millionär

  • schließen

Ismaning - Gleich zwei arme Millionäre streifen ab Freitag, 22. Juli, durch den Ismaninger Hain, gleich angrenzend an den Schlosspark. Das Ismaninger Bauerntheater hat die Rollen doppelt besetzt für seine Freiluftaufführungen des Stücks von Ludwig Thoma. Beste Unterhaltung ist garantiert.

Dreimal jährlich spielt das Ismaninger Bauerntheater, und über allem stehen einige Besonderheiten: Alle fünf Jahre gibt es eine Freiluft-Aufführung und alle sieben Jahre den Schäfflertanz. Am kommenden Freitag, 22. Juli, startet die Freiluftsaison. In der optimistischen Annahme, dass sich der Sommer 2016 auch irgendwann einmal ausgeregnet hat.

Sechs Spieltage

An sechs Tagen wird „Der arme Millionär“ im Schlosspark angrenzend an die Hainhalle aufgeführt. Der Plan sieht vor, drei Wochenenden lang freitags und samstags zu spielen. Wenn das Wetter nicht mitspielt, wird in den Tagen danach an Ausweichterminen gespielt. Erster Ersatz ist immer der Sonntagabend, und dann wird unter der Woche ja nach den Wetteraussichten entschieden. An den Spieltagen wird es um 17 Uhr für den Vorsitzenden Luis Eisenreich und Spielleiter Hans-Jürgen Bayer spannend. Drei Stunden vor der Aufführung fällt die Entscheidung, ob am Abend Vorstellung ist. Die Zuschauer werden dann im Internet unter www.bauerntheater-ismaning.de oder über eine Telefon-Hotline, 089/96 85 40, aktuell informiert.

Vorsitzender und Spielleiter unter Strom

„Die Freiluftvorstellungen mit diesen Unwägbarkeiten sind ein ganz besonderer Nervenkitzel“, sagt Luis Eisenreich, Vorsitzender des Bauerntheaters. Knapp 70 der insgesamt 370 Mitglieder des Vereins engagieren sich in verschiedenen Funktionen für das Theaterstück, bei dem der Verein von der Technik bis hin zu den Kostümen einen besonders hohen Aufwand betrieben hat. Der Vorsitzende Luis Eisenreich dankt auch der Gemeinde, die von der Unterstützung durch den Bauhof bis zu einer Ausfallbürgschaft bei drei Wochen Dauerregen ohne eine einzige Vorstellung volle Hilfe gewährleistet.

Schon viele Karten verkauft

Von den 440 Plätzen der sechs Vorstellungen sind bereits rund 85 Prozent der Karten verkauft. Deshalb gibt es bei Haushaltswaren Benz schon jetzt nur noch Resttickets, und das Bauerntheater freut sich auf sechsmal volles Haus. „Wir sind schon bühnenreif und das gute Wetter ist im Anmarsch“, sagt ein gut gelaunter Regisseur Hans-Jürgen Bayer. Er übt „Der arme Millionär“ von Ludwig Thoma seit der Rollenverteilung im Januar mit zwei Gruppen ein. Intern wird nur vom „Team Edi“ und dem „Team Konni“ gesprochen. Eduard Riedl und Konrad Schraufnagl haben die Hauptrollen in dem doppelt besetzten Stück. Zu 17 Schauspielern kommen noch drei Moritatensänger und ein Leierkasten-Spieler. 

Spielleiter Bayer betont, dass es keine A- und keine B-Besetzung gibt. Er ist überzeugt, dass die Gäste an allen Abenden gleichermaßen gut unterhalten werden. Die zwei verschiedenen Gruppen haben auch den positiven Nebeneffekt, dass von den vielen am Theater interessierten Mitgliedern der Großteil auch auf der Bühne mitwirken kann. Die Theaterspieler haben mit der Zusage zu den Freilichtaufführungen praktisch auch einem dreiwöchigen Urlaubsverzicht zugestimmt. Bei ausgefallenen Vorstellungen kommt möglicherweise auch unter der Woche genau die Besetzung zum Zug, die am Wochenende zwangsfrei hatte.

Termine und Vorverkauf

Vorstellungen (Beginn jeweils 20 Uhr): Freitag, 22. Juli (Premiere); Samstag, 23. Juli; Freitag, 29. Juli; Samstag, 30. Juli; Freitag, 5. August; Samstag, 6. August. Vorverkauf: Tel. 089 99609892.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Garchinger (37) erpresst Frau mit pikanten Nacktfotos
Auf einem Online-Portal haben sich ein Garchinger und eine Dresdnerin kennengelernt. Der übergewichtige Mann wollte von der üppigen Dame pikante Nacktfotos und Videos. …
Garchinger (37) erpresst Frau mit pikanten Nacktfotos
Land unter in S-Bahnhof: Pendler in skurriler Situation
Knöcheltief sind die Pendler in der Unterführung am Lohhofer S-Bahnhof im Wasser gestanden. Für Fahrgäste, die trockenen Fußes zum Zug kommen wollten, wurde der Weg zum …
Land unter in S-Bahnhof: Pendler in skurriler Situation
Garching: Die Suche nach dem Seelenbrecher
Der Theaterverein „Zeitkind“ in Garching zeigt sein neues Stück - angelehnt an einen Psychothriller. Das Beste: Das Publikum kann mitraten: Wer ist der Täter?
Garching: Die Suche nach dem Seelenbrecher
Ein Saunagang als Wellness-Kur für Bienen
Mehr Honig und ein längeres Leben dank der Bienensauna: Das Gerät von Imker Richard Rossa tötet gefährliche Milben in den Stöcken ab und erhöht die Leistungsfähigkeit …
Ein Saunagang als Wellness-Kur für Bienen

Kommentare