+
Undurchsichtige Gestalten: Laura Eisenreich spielt die Gretel, Birgit Weber-Thedy die Kreuzottern-Philomena; Thomas Mayr und Richard Wanzinger geben den Fankerl und den Lari.

Vorverkauf

Bauerntheater Ismaning spielt "Larifari"

Ismaning – „Larifari“ bringt das Ismaninger Bauerntheater auf die Bühne, „ein gar mörderisches Gspui“ um eine Schatzsuche von Georg Maier. Die nächsten Vorstellungen sind am Freitag und Samstag, 14. und 15. Oktober, um 20 Uhr im Theatersaal im Hain an der Erich-Zeitler-Straße. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro.

Spielleiterin Christa Fischer hat das Stück einstudiert. „Larifari“ ist ein Bühnenklassiker, verfasst von Georg Maier, dem Chef der Iberlbühne. Dementsprechend hoch liegt die Latte bei der Umsetzung dieses Theaterstückes für die Ismaninger Bauerntheater-Bühnenbretterwelt. „Voraussetzung sind dafür etablierte, gestandene, hochkarätige Theaterspieler – die aber auch beim Ismaninger Bauerntheater zu finden sind“, sagt Max Eisenreich. 

Kraftvolle Mundart-Dialoge

So war es keine große Überraschung, dass die zwei Bühnenhaudegen und männlichen Hauptdarsteller Thomas Mayr und Richard Wanzinger bei der Premiere in ihren Rollen als Fankerl und Lari brillierten. Die zwei Vollblut-Theaterspielerinnen Laura Eisenreich und Birgit Weber-Thedy standen den beiden in ihren Rollen als Gretel und Kreuzottern-Philomena nicht nach. Herrliches Mimikspiel und kraftvolle Dialoge bayrischer Mundart sorgten für Spannung durch alle drei Akte. Die großen Erwartungen wurden souverän auf der Bühne umgesetzt.

Vorverkauf 

Neben den Aufführungen am 14. und 15. Oktober gibt es weitere Vorstellungen: am Donnerstag, 20. Oktober, Freitag, 21. und Samstag, 22. Oktober, jeweils um 20 Uhr. Karten für zehn Euro bei Haushaltswaren Benz, Dr.-Schmitt-Str 15, Tel. 089/96 85 40, sowie an der Abendkasse.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angst vor einem Neubau-Ghetto
Es gibt Kritik an den geplanten Mietwohnungen am Schäferanger in Oberschleißheim: Vor allem weil geförderte und frei finanzierte Wohnungen strikt getrennt werden sollen.
Angst vor einem Neubau-Ghetto
110 unterirdische Parkplätze im Zentrum
Mit einer Tiefgarage will die Gemeinde Neubiberg die Parksituation im Ortszentrum entspannen.  Mehrheitlich entschied sich der Gemeinderat für eine Variante mit 110 …
110 unterirdische Parkplätze im Zentrum
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder
Die Null-bis Vierjährigen aus Garching haben Post von den Grünen bekommen – Wahlwerbung.Eine peinliche Panne, die im Rathaus passierte. 
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Das Zindlerhaus in Unterföhring bleibt: Es genießt Denkmalschutz, die Gemeinde gibt ihre Abrisspläne auf - und muss nun ein weiteres Problem lösen.
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt

Kommentare