Brigitte E. Wunschbaum Ismaning
+
Ihr Liebling: Brigitte E. mit Kater Angelo.

Aktion Wunschbaum

Ein Leben in Erinnerungen - mit Bildern von früher

  • Uta Künkler
    vonUta Künkler
    schließen

Mit der Aktion Wunschbaum will der Münchner Merkur Senioren aus dem Landkreis eine Freude machen. Sie, liebe Lesserinnen und Leser, können den Damen und Herren ihren Herzenswunsch erfüllen. Heute: ein Bildband der Hugo Strasser Band.

Ismaning – Tiere liebt Brigitte E. schon immer über alles. Besonders Katzen. Immer lebte sie mit welchen zusammen. Früher waren es drei an der Zahl, heute heißt ihr treuester Freund Angelo und ist ein 20-jähriger Kater. Er bringt Abwechslung in das Leben von Brigitte E., Ansprache und Gesellschaft. Denn Einsamkeit ist die Sache der 70-Jährigen nicht. Auch wenn ihre Krankheit sie immer einsamer werden lässt: Brigitte E. leidet an Demenz.

Früher war Brigitte E. eine Frau, die gerne viele Menschen um sich scharte. Gemeinsam mit ihrem ehemaligen Ehemann hatte sie große Weihnachtsfeiern für alle ihre Freunde ausgerichtet. Kinder gab es keine, also wurden Arbeitskollegen und Freunde zur Familie der gebürtigen Aiblingerin. Mit ihnen fuhr das Paar in Urlaube nach Kroatien und Südtirol. Und sie alle feierten gemeinsam rauschende Feste.

Oft lief die Musik der Hugo Strasser Band.

Oft lief dann die Musik der Hugo Strasser Band. Denn zu dem legendären Swing-Tanzorchester hatte Brigitte E. eine sehr persönliche Beziehung: Ihr Vater, Berufsmusiker, war als Flötist ein festes Ensemble-Mitglied des Hugo Strasser Tanzorchesters gewesen. Zu ihm hatte Brigitte E. in ihrer Kindheit als Einzelkind eine ganz besondere Bindung. Noch heute ist die Liebe und Sehnsucht nach ihm zu spüren, wenn die 70-Jährige über ihren Vater spricht.

Seit einiger Zeit besucht die ehemalige Sekretärin, Typistin und später Teamleiterin Demenzangebote der Nachbarschaftshilfe Ismaning. Gerne geht sie dort zum Café Zeitlos und wird auch in der Tagespflege betreut. Denn die fortschreitende Krankheit fordert langsam aber sicher ihren Tribut. Angelo allein reicht da als Wegbegleiter nicht mehr aus.

Je mehr das Heute verblasst, umso lebendiger sind die Erinnerungen.

Aber so sehr das geistige Vermögen in der Jetzt-Zeit auch nachlässt, umso lebendiger sind noch die Erinnerungen an glückliche Zeiten. Sehr gerne hört Brigitte E. Musik, am liebsten die Ihres Vaters. Bei der Merkur-Aktion Wunschbaum wünscht sie sich einen Bildband über das Hugo Strasser Tanzorchester, um darin zu blättern, während sie die swingende Musik aus der Stereoanlage genießt.

Erfüllen Sie Herzenswünsche

Wollen Sie Brigitte E. den Wunsch nach einem Bildband der Hugo Strasser Band erfüllen? Dann nehmen Sie zeitnah Kontakt mit uns auf, schreiben Ihren Namen und Telefonnummer per E-Mail an Münchner Merkur, Uta Künkler, Landkreisredaktion, lk-sued@merkur.de.

Alle Informationen zur „Aktion Wunschbaum“ im Landkreis München erfahren Sie hier.

Auch eine Spende kann Freude schenken
Sie wollen älteren Mitmenschen aus dem Landkreis München helfen, haben aber keine Zeit, persönlich einen Herzenswunsch wie den oben genannten zu besorgen und zu verpacken? Dann schenken Sie doch Geld und spenden Sie.
Gemeinsam mit dem Münchner Verein Lichtblick Seniorenhilfe ermöglicht der Münchner Merkur Wünsche von Senioren im Landkreis.
Schnell, unbürokratisch und sehr persönlich sorgt der Verein Lichtblick für die Anschaffung dringend benötigter Dinge wie eine neue Matratze oder auch Ausrüstung für Demenz-Gruppenangebote der Senioreneinrichtungen.
Schenken auch Sie eine Weihnachtsfreude, liebe Leserinnen und Leser – und unterstützen Sie unsere Wunschbaum-Aktion bitte mit einer Spende. Für eine Spendenquittung geben Sie bitte Ihre Anschrift an.
Überweisungen bitte auf das Konto des Vereins Lichtblick Seniorenhilfe bei der Sparda-Bank München.
IBAN: DE30 7009 0500 0004 9010 10
BIC: GENODEF1S04
Das Kennwort lautet „Wunschbaum“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare