+
Der Papa hilft: Alena (8) und Silvio Tschudi (45). Er ist Schweizer. Aber die sind ja schon ausgeschieden.

Panini-Bildchen

Endspielfieber bei der EM-Tauschbörse Ismaning

  • schließen

Ismaning – Mit dem Klassiker Deutschland gegen Italien startet die Fußball-Europameisterschaft am heutigen Samstag in ihre richtig heiße Phase. Bei der Panini-Tauschbörse in Ismaning hatte man nicht den Eindruck von Viertelfinale, da waren alle schon im Endspielfieber.

Die Fans der Panini-Klebebildchen sind schon längst in der spannenden Zeit, in der Sammlungen komplettiert werden sollen. Entsprechend groß war das Fußballfieber beim Tauschtag der Ismaninger Nachbarschaftshilfe. Silvio Tschudi (45), der mit Tochter Alena (8) professionell organisiert die Börse anging, trug auch passend zum Thema ein deutsches Nationaltrikot.

Schweizer Papa im deutschen Nationaltrikot

Allerdings ist der Ismaninger Schweizer Staatsbürger, dem nach dem EM-Aus der Eidgenossen im Elfmeterschießen die schwerste Frage seines Lebens erspart blieb: „Ich muss zugeben, dass ich bei einem Finale Deutschland gegen die Schweiz eher zur Schweiz gehalten hätte.“ Ein Nationaltrikot seines Heimatlandes hat er bereits bestellt. „Auch wenn ich es bei dieser Europameisterschaft nicht mehr brauche.“ Knapp 40 Sammelbilder tauschten die Tschudis. Der jungen Mittelfeldspielerin des SC Grüne Heide fehlen nun nur noch 20 Bilder. Die Tschudis komplettierten aber schon einmal die Serie der normalen REWE-Sammelkarten. Die selteneren Exemplare im Glitzerlook hatte auch im großen Ismaninger Gewusel niemand anzubieten.

Nur noch zehn Bildchen fehlen

Lucas (11) und Sebastian (32) Mauser sind ganz nah am Ziel. Sie haben die Zahl der fehlenden Bildchen von 20 auf zehn reduziert und sind großer Hoffnung, ohne einen Nachkauf auszukommen. Ihre spannende Aufgabe ist die Suche nach dem Bildchen des EM-Pokals. Auch bei den Tauschern von Ismaning hatte kaum einer dieses offenbar besonders seltene Bild. Für den ganz großen Wurf fehlen Vater und Sohn aber noch einige der Sonderbilder, die es bei Coca-Cola oder McDonalds gab. Die Fastfoodkette genießt mit ihrer Edition auch einen Sonderstatus, weil bei den Basis-Bildern Deutschland keinen Mario Gomez im Kader hat. Panini rechnete nicht mit der Wiedergeburt des Mittelstürmers in der Nationalmannschaft. 

Maxi (7) glaubt: Er kriegt sein Album voll und Deutschland holt Titel

 Maxi Böttger (7) hat bei der Tauschbörse zum Tarif von zehn Cent pro Bild einige neue Sticker gekauft und nun knapp die Hälfte der 680 Bildern beisammen. Auch wenn noch einiges fehlt, ist er doppelt optimistisch: „Deutschland wird Europameister und bis dahin bekomme ich auch das Album voll.“ Leon Shehu (11) fehlen zwar noch etliche Bilder, aber er kommt jeden Tag voran. In der Schule ist der Pausenhof eine florierende Tauschbörse, die von der Veranstaltung der Nachbarschaftshilfe noch erweitert wird. Er erntet etwas ungläubige Blicke, wenn er seinen Lieblingsspieler sagt. Armando wer? Armando Sadiku vom FC Vaduz ist sein Favorit. Der junge Albaner aus Ismaning schwärmt für den Stürmer seiner Nationalmannschaft, weil Sadiku mit dem Tor Albaniens zum 1:0-Sieg gegen Rumänien Geschichte geschrieben hat. Leon ist stolz darauf, den albanischen Volkshelden in seinem Heft bereits eingeklebt zu haben.

Nachbarschaftshilfe ist Veranstalter

Marina Tschudi von der Nachbarschaftshilfe Ismaning hatte vor zwei Jahren bereits eine Tauschbörse zur Weltmeisterschaft organisiert. Schon da war die Resonanz sehr gut, und heuer kamen noch mehr Besucher. Positiver Nebeneffekt der Tauschbörse ist, dass die Organisation noch mehr Menschen auf sich aufmerksam machen kann. Auch der Tausch der beliebten Fußball-Klebebildchen passt für Marina Tschudi gut zu den Zielen der Nachbarschaftshilfe: „Wir wollen den Menschen in Ismaning Gutes tun."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare