Mit zwei Promille hinterm Steuer

Beschwipste Odysee: 76-Jähriger fährt immer weiter von zu Hause weg

Dank aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hat die Ismaninger Polizei die Irrfahrt eines völlig betrunkenen BMW-Fahrers aus Hohenbrunn stoppen können.

Ismaning/Eichenried - Wie die Polizei berichtet, war am Mittwoch gegen 19.30 Uhr im Gemeindebereich Ismaning anderen Autofahrern die unsichere Fahrweise eines BMW-Fahrers aufgefallen. Die herbeigerufene Polizei machte sich sofort auf die Suche nach dem Fahrzeug und hielt den BMW auf der B388 im Moosinninger Ortsteil Eichenried (Kreis Erding) an. 

Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte bei dem 76-jährigen Fahrer einen Wert von zwei Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Hohenbrunner musste seinen Führerschein abgeben. Wie sich herausstellte, hatte der 76-Jährige aufgrund seines Zustandes völlig die Orientierung verloren und war - aus München-Großhadern kommend - anstatt nach Hause in eine völlig falsche Richtung gefahren.

Ein weniger sanftes Ende hat eine alkoholisierte Spritztour für einen Berliner in Dietramszell genommen. Mit seinem Geländewagen landete er im Bach.

Rubriklistenbild: © MM-Archiv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei verhindert Sprengung eines Bankautomaten
Vier Männer wollten offenbar einen Bankautomaten in Feldkirchen sprengen, um an das darin befindliche Geld zu kommen. Aufmerksame Polizisten verhinderten das.
Polizei verhindert Sprengung eines Bankautomaten
Hanno Sombach von der ÖDP ist ein Pendler zwischen den Kulturen
In eine parteipolitische Schublade lässt sich Hanno Sombach nicht einordnen. So fährt er lieber Auto, öffentliche Verkehrsmittel sind ihm zu umständlich.  Ungewöhnlich …
Hanno Sombach von der ÖDP ist ein Pendler zwischen den Kulturen
Mann kommt am Pullacher Berg von Fahrbahn ab und kracht in Graben
Ein Mann ist in Pullach am Pullacher Berg mit seinem Auto von der Straße abgekommen, gegen die Leitplanke gefahren und in den Graben gekracht.
Mann kommt am Pullacher Berg von Fahrbahn ab und kracht in Graben
Familienzentrum auf dem Ruf-Gelände steht auf der Kippe
Wie das Ruf-Gelände in Siegertsbrunn künftig genutzt werden soll, ist vier Jahre nach dem Bürgerbegehren wieder völlig offen. Der Gemeinderat hat jetzt beschlossen, …
Familienzentrum auf dem Ruf-Gelände steht auf der Kippe

Kommentare