+
Symbolbild 

Polizei sucht Zeugen nach Unfall auf A99

Fahrerflucht nach schwerem Unfall

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit Fahrerflucht am Donnerstag um 19.30 Uhr sucht die Polizei Zeugen.

Ismaning – Der flüchtige Pkw-Fahrer hatte bei einem Überholmanöver auf der A99 in Fahrtrichtung Nürnberg kurz vor der Überleitung auf die A9 einen 33-jährigen Seat-Fahrer abgedrängt, meldet die Polizei. Der junge Oberpfälzer aus Berching wurde verletzt. Denn während der Unfallverursacher weiterfuhr, prallte sein abgedrängter Seat Ateca links gegen eine Betonwand und anschließend gegen die rechte Leitplanke. 

Gesamtschaden 20 000 Euro

Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Am Seat entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden insgesamt auf 20 000 Euro. Von dem flüchtigen Pkw ist der Polizei lediglich bekannt, dass es ein blauer Kleinwagen mit Münchner Kennzeichen ist. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fahrzeug oder zum Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Hohenbrunn unter Telefonnummer 08102 / 7445 - 0 zu melden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landratsamt gibt Rat zum Coronavirus - Das müssen Sie jetzt wissen
Aufgrund der Corona-Infektionen hat das Landratsamt München alle relevanten Informationen für die Bürger im Landkreis München auf einem Handout zusammengefasst.
Landratsamt gibt Rat zum Coronavirus - Das müssen Sie jetzt wissen
Sturm Bianca wütet im Kreis München: Landratsamt warnt vor akuter Lebensgefahr im Freien - 130 Sturm-Einsätze
130 Sturm-Einsätze hat die Feuerwehreinsatzzentrale bislang im Landkreis München in der Nacht auf Freitag verzeichnet. Beim Forstwirt bei Harthausen rammte ein Pkw einen …
Sturm Bianca wütet im Kreis München: Landratsamt warnt vor akuter Lebensgefahr im Freien - 130 Sturm-Einsätze
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Bis zu 50 Schüler sollen aktuell von der Kripo befragt werden. Der Verdacht ist schlimm. Menschenverachtende Inhalte landeten in einem WhatsApp-Klassen-Chat.
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kurioses Toffifee-Chaos mitten in einem Supermarkt im Landkreis München. Ein Jodel-User hat jetzt ein Foto aus einem Supermarkt geteilt.
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera

Kommentare