Politisch korrekt: Hans Dullinger mit Wappenvorschlag.
+
Politisch korrekt: Hans Dullinger mit Wappenvorschlag.

Witziges Singspiel-Video der Freien Wähler

Frosch Kermit ersetzt Mohr im Ismaninger Gemeindewappen

  • vonNico Bauer
    schließen

Ihr Starkbierfest musste die Freie Wählergemeinschaft Ismaning absagen - aber dafür gibt es ein legendäres Singspiel-Video. Der Ismaninger Mohr im Gemeindewappen und Frosch Kermit spielen wichtige Rollen.

Ismaning - Es ist keine große Überraschung, dass die Freie Wählergemeinschaft in Ismaning ihr traditionelles Starkbierfest absagen musste. Genauso wenig überraschend ist aber auch, dass die Theaterspieler das Singspiel nicht einfach so streichen. Der Ersatz ist ein Video mit der Sondersendung „Wo brennt’s denn?“ von TV Ismaning. Ab dem heutigen Samstag sind alle Ismaninger eingeladen, sich mit der Sendung und lokalem Humor etwas Freude nach Hause zu holen.

Wunderbare Parodie von Herbert Baur

„Nichts zu tun war für uns keine Option“, sagt FWG-Vorsitzender Herbert Baur, der auch der Schauspieler-Truppe angehört und als Parodie von Bürgermeister Greulich in einer Ansprache ans Volk die Gemeinde anpreist. Baur kommt ohne Verkleidung noch ein zweites Mal ins Bild, wünscht zum Schluss des Videos den Ismaningern Gesundheit und betont, dass dieser kleine Singspielersatz ein Vorgeschmack auf das Starkbierfest 2022 sein soll.

Herbert Baur als Bürgermeister Greulich.

Sprecher Hans Christthaller schaltet zu den Brennpunkten, gendert („Liebe Ismaningerinnen und -innende“) und fand spannende Gesprächspartner. Bertram Butterblume (Hans Dullinger) steht am

Brennpunkt Eisweiher

Grünen-Hotspot Korbinianplatz und spekuliert, dass der Mohr im Gemeindewappen durch den grünen Frosch Kermit ersetzt wird. Weiter geht es ins Grüne zum Eisweiher, wo Außenreporterin Shankuntala Banerjee (Kerstin Zacherl) über den Hundestreit und Hinterlassenschaften von Gänsen referiert. Sie ist mit Hund Fonsi vor Ort – „und der macht nie auf die Wiesen. Der geht immer in den Sandkasten beim Spielplatz und scharrt alles gut zu“. Neben dem Ismaning preisenden Bürgermeister Baur) bewirbt der aus vergangenen Singspielen bekannte Leibwächter Iwan (Francisco Handl-Palermo) auf Russisch den Impfstoff Sputnik V. Der soll mithelfen, dass Ismaning Normalität zurückbekommt.

Brennpunkt Eisweiher: Moderator Hans Christthaller.

Wo ist Pfarrer Markus Brunner abgeblieben?

Und dann kümmert sich noch Franz Himmetrager (Konrad Schraufnagl) um die Frage, wo sich der verschollene Pfarrer Dr. Markus Brunner aufhalten könnte. Die Spur nach Rom führt ins Leere , die Suche geht weiter. Als Belohnung für sachdienliche Hinweise ist ein goldenes Gebetsbuch mit den Unterschriften der katholischen Frauen ausgesetzt sowie der vorderste Platz neben der Fahne bei der nächsten Altötting-Wallfahrt.

Weitere Brennpunkte in Planung

Die Schauspieler hoffen nun, den Menschen in schweren Zeiten etwas Freude machen zu können und sind gespannt auf die Reaktionen. Herbert Baur stellt auch in Aussicht, bis zum Ende der Kontaktbeschränkungen den Ismaningern den Hausarrest mit weiteren Brennpunkten zu versüßen. Vor allem aber hoffen alle im nächsten Jahr auf das Starkbierfest, wie es hunderte Ismaninger kennen und lieben.

Zum Video: www.fwg-ismaning.de

Lesen Sie auch: Testpflicht an Schulen: Erste Eltern im Landkreis drohen mit dem Anwalt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare