+
Mit dem Rettungswagen kam der 16-Jährige ins Krankenhaus. 

Betriebsunfall

16-Jähriger sägt sich Finger ab

Zu einem Betriebsunfall ist es am Freitag in Ismaning auf einer Baustelle in der Camerloherstraße gekommen.

Ismaning - Ein 16-Jähriger aus dem Landkreis München war laut Polizei gegen 10.30 Uhr damit beschäftigt, mit einer Kappsäge Bretter zurecht zu sägen. Dabei geriet er mit einem Finger in die Säge, wodurch ein Teil des Fingers abgetrennt wurde. Kollegen wurden durch Schreie des 16-Jährigen auf den Unfall aufmerksam, leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst und die Polizei. Das fehlende Fingerteil konnte vor Ort aufgefunden werden. Der 16-Jährige kam ins Krankenhaus. Erste Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf Verstöße gegen die Unfallverhütungsvorschriften.

mm

Ebenfalls zu einem tödlichen Betriebsunfall in einer Müllpresse kam es im bayerischen Obermeitingen. Ein junger Mann (21) wurde dabei getötet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kurioses Toffifee-Chaos mitten in einem Supermarkt im Landkreis München. Ein Jodel-User hat jetzt ein Bild aus einem Supermarkt geteilt.
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Bis zu 50 Schüler sollen aktuell von der Kripo befragt werden. Der Verdacht ist schlimm. Menschenverachtende Inhalte landeten in einem WhatsApp-Klassen-Chat.
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Bürgerhaus: CSU stellt Antrag und zieht ihn gleich wieder zurück - das ist der Grund
Die Debatte um die neuen Gebühren fürs Putzbrunner Bürgerhaus ziehen sich. Nun hat die CSU zusammen mit SPD und Grüne einen Antrag eingebracht - und ihn direkt wieder …
Bürgerhaus: CSU stellt Antrag und zieht ihn gleich wieder zurück - das ist der Grund
Barrierefreiheit am Bahnhof Ebenhausen lässt auf sich warten
Wie weit sind eigentlich die Planungen zum barrierefreien Ausbau des Bahnhofs in Ebenhausen? Seit Jahren kämpfen die Gemeinde Schäftlarn, Vereine und Einzelpersonen um …
Barrierefreiheit am Bahnhof Ebenhausen lässt auf sich warten

Kommentare