81-Jähriger stirbt nach Radlunfall 

Ismaning - Zwei Tage, nachdem ein 81-Jähriger auf einem Schotterweg in Ismaning mit dem Fahrrad gestürzt war, verstarb der Rentner im Krankenhaus. 

Der Münchner war mit seiner 79-jährigen Ehefrau am Sonntag an der Isar unterwegs. Als ihnen jemand entgegenkam, wollte der Rentner nach rechts lenken, um hinter seiner Frau zu fahren.  Dabei stürzte er und hatte sich dem ersten Anschein nach nur leicht verletzt. Bei der Abklärung im Krankenhaus allerdings wurde eine Schenkelhalsfraktur diagnostiziert. Zwei Tage später starb der 81- Jährige im Krankenhaus, wie die Polizei jetzt meldet. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Geisterbusse“ unterwegs zu BMW
BMW erforscht in Unterschleißheim das autonome Fahren. Und bringt seine Mitarbeiter per Bus in die Büros im Business Campus. Das sorgt für Ärger.
„Geisterbusse“ unterwegs zu BMW
Mit über zwei Promille drei Autos gerammt
Den Weg zum Auto hat ein 62-jähriger Pole am Donnerstag gegen 17 Uhr noch gefunden. Beim Fahren aber ging schief, was schief gehen musste. Mit über zwei Promille im Blut.
Mit über zwei Promille drei Autos gerammt
Nach Sturm: Feuerwehr fährt 71 Einsätze
Sturm Friederike hat auch auf der A9 zwischen Eching und Garching gewütet: Gleich zwei Mal wurden Ski-Boxen von Pkw-Dächern gerissen und deren Inhalt auf bis zu einem …
Nach Sturm: Feuerwehr fährt 71 Einsätze
Babys im Kindertheater nicht erwünscht
Weil sie ihren Säugling mit ins Garchinger Kindertheater nehmen wollte, ist Simone Schmidt (37) der Eintritt verwehrt worden. Ein Unding, findet die Mutter von drei …
Babys im Kindertheater nicht erwünscht

Kommentare