81-Jähriger stirbt nach Radlunfall 

Ismaning - Zwei Tage, nachdem ein 81-Jähriger auf einem Schotterweg in Ismaning mit dem Fahrrad gestürzt war, verstarb der Rentner im Krankenhaus. 

Der Münchner war mit seiner 79-jährigen Ehefrau am Sonntag an der Isar unterwegs. Als ihnen jemand entgegenkam, wollte der Rentner nach rechts lenken, um hinter seiner Frau zu fahren.  Dabei stürzte er und hatte sich dem ersten Anschein nach nur leicht verletzt. Bei der Abklärung im Krankenhaus allerdings wurde eine Schenkelhalsfraktur diagnostiziert. Zwei Tage später starb der 81- Jährige im Krankenhaus, wie die Polizei jetzt meldet. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Der Tod fährt mit: Ziemlich drastisch haben Rettungskräfte den Gymnasiasten in Unterhaching vor Augen geführt, wozu Imponiergehabe, Alkohol und Müdigkeit am Steuer …
„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Mächtiges Gegenüber
Prosiebensat1 baut neu in Unterföhring. Der Neubaukomplex nimmt gewaltige Dimensionen an. Er überragt die Gebäude der Ortsmitte.
Mächtiges Gegenüber
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Vor einer Verkehrskontrolle ist ein 18-Jähriger aus dem nordöstlichen Landkreis am Donnerstag geflüchtet.
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Weckruf durch falsche Beamte
Mit einer neuen Masche haben falsche Polizeibeamte versucht, vier Rentnerinnen in Unterhaching zu betrügen.
Weckruf durch falsche Beamte

Kommentare