1 von 12
Heimsieg: Die Harley Bros (in der Luft) setzten sich gegen die Konkurrenz durch.
2 von 12
Hatten Pause: Viele Biker waren mit ihren Harley-Davidsons gekommen, mussten sie während des Rennens aber parken.
3 von 12
Auf die Plätze, fertig, los: Die Teilnehmer starteten nicht auf ihren Mofas, sondern mussten erst einmal zu ihnen rennen.
4 von 12
Die besten Bilder vom Mofa Cup in Ismaning.
5 von 12
Die besten Bilder vom Mofa Cup in Ismaning.
6 von 12
Die besten Bilder vom Mofa Cup in Ismaning.
7 von 12
Die besten Bilder vom Mofa Cup in Ismaning.
8 von 12
Die besten Bilder vom Mofa Cup in Ismaning.

Es war eine Rennen unter erschwerten Bedingungen

Schlammschlacht auf zwei Rädern: Die besten Bilder vom Mofa Cup

  • schließen

Die schweren Maschinen blieben stehen: Beim Mofa Cup der Harley Bros Ismaning waren die Teilnehmer auf leichteren Gefährten unterwegs. Die besten Bilder gibt‘s hier.

Ismaning – Die Harley Bros sind es gewohnt, mit anderen Gefährten durch die Gegend zu fahren. Diesmal blieben die geliebten Harley Davidson Motorräder im Hintergrund und stattdessen wurden Enduromaschine gefahren. Der Moped Cup in Ismaning ist eine große Nummer. Und diesmal gab es den Ismaninger Sensationssieg.

Drei Fahrer wurden benötigt für das Rennen, bei dem verschiedene Motorradvereine antraten und das Feld war nicht zuletzt wegen den Harley Bros Vienna international. „Wir können nicht gewinnen“, sagte einer der drei Ismaninger Fahrer Dirk Schneider, „wir haben keine gute Maschine.“ Teilweise hatten die anderen Teams sogar zwei Mopeds und betrieben für die maximalen Rennergebnisse mehr Aufwand als das Trio der Harley Bros aus Ismaning.

Am Ende hatten die Harley Bros aber 89 Runden geschafft und gewannen das Endurorennen vor den Freebikers (88 Runden) und Bache Schwabing (78). Das anschließende Klassikrennen gewannen „De Koimfressa“ mit 97 Runden vor Harley Rebel (94) und den Harley Bros Vienna (93).

Der Moped Cup 2019 stellte für die Fahrer deutlich größere Herausforderungen als in den vergangenen Jahren dar, weil Teile der Strecke gewässert wurden. Das gab bei mörderischer Sommerhitze den maximalen Kontrast zu den anderen Passagen, wo es die Fahrer auf dem abgeernteten Feld stauben ließen und auch in der eigenen Staubwolke den Überblick bewahren mussten. „Das schwierigste sind die schlammigen Stellen“, sagt Fahrer Dirk Schneider, „weil das Vorderrad in den Untergrund eintaucht und man eingangs der Kurve schon richtig lenken muss.“ Er sah die Herausforderung positiv, „denn so macht das Fahren richtig Spaß“.

Moderator Christian Reimer stellte grinsend fest, „dass das Wässern diesmal ein erster Versuch war“. Mit dem Wasseranschluss des Geländes und dem Wasserschlauch reichte das Wasser nicht für die dauerhafte Schlammschlacht auf zwei Rädern. „Dafür bräuchten wir mehr Wasserdruck bei der Bewässerung“, sagt Reimer.

Mit den Erfahrungen dieses Experiments wird man sich für nächstes Jahr neue Herausforderungen für die Fahrer ausdenken. Der Mofacup war eingebettet in ein buntes Sommerfest mit mehreren Hundert Gästen auf dem Vereinsgelände an der Mayerbacherstraße. Zu dieser Bikerparty werden jedes Jahr die Ismaninger Bürger eingeladen, um die Motorradfreunde kennenzulernen. Auch das ist den Bikern bei ihrem Tag der offenen Tür sehr wichtig. Fast so wichtig wie ihre geliebten Maschinen. NICO BAUER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Haar
Kirchgang auf vier Pfoten: Impressionen von der Tiersegnung in Gronsdorf
Für Gesundheit und längeres Leben ihrer Tiere haben die Halter bei der Tiersegnung in Gronsdorf gebetet. Impressionen vom Kirchgang auf vier Pfoten gibt‘s hier.
Kirchgang auf vier Pfoten: Impressionen von der Tiersegnung in Gronsdorf
Ismaning
„Gas weg - Schule“: Frau (78) rammt Schild um und kracht gegen Baum - Bilder der Irrfahrt
Die Bremse hat eine 78-jährige Aschheimerin mit dem Gaspedal verwechselt.  Ausgerechnet vor dem Schild: Schule - weg vom Gas!
„Gas weg - Schule“: Frau (78) rammt Schild um und kracht gegen Baum - Bilder der Irrfahrt
Ismaning
Määähh! Die schönsten Bilder vom Schäferfest
Seit 20 Jahren findet in Hochmutting Ende Juli das Schäfterfest statt. Auch heuer drehte sich wieder alles rund ums Schaf. Die schönsten Bilder gibt‘s hier.
Määähh! Die schönsten Bilder vom Schäferfest
Garching
Sommer, Sonne, Bass: So schön war das „Schall im Schilf“-Festival 2019
10.000 Besucher feierten am Samstag auf dem Schall im Schilf am Garchinger See. Das Open-Air-Elektro-Festival ist längst eine Institution.
Sommer, Sonne, Bass: So schön war das „Schall im Schilf“-Festival 2019