Chinese greift Polizisten an, um an Bayernticket zu kommen

Äußerst aggressiv reagierte am Ostermontag ein 53-jähriger Chinese bei einer Fahrscheinkontrolle in der S8 bei Ismaning. 

Ismaning - Kontrolleure der Deutschen Bahn wollten drei Chinesen in der S-Bahn kontrollieren. Alle drei konnten weder einen Fahrschein noch Ausweispapiere vorzeigen. Die Kontrolleure forderten daraufhin Unterstützung von der Bundespolizei an. Als die uniformierten und bewaffneten Beamten die Familie aufforderten, sich auszuweisen, äußerte laut Pressebericht einer der Chinesen, er würde nicht glauben, dass es sich hier um echte Polizisten handelte. Nachdem die Beamten der Reisegruppe erklärten, dass sie Straftaten begehen würden, außerdem sich noch durch ihre Dienstausweise legitimierten, rückten die Bahnfahrer plötzlich ein gültiges Bayernticket heraus. Bei der Übergabe an die Bahn-Kontrolleure attackierte ein 53-jähriger Chinese aus dieser Gruppe unvermittelt einen Polizeibeamten und versuchte, diesem das Ticket zu entreißen. Die zwei anderen Kollegen unterbanden den Versuch durch Einsatz körperlicher Gewalt und nahmen den Mann vorläufig fest. Bei seiner Vernehmung gab der Chinese an, er habe den Polizeibeamten mit voller Absicht angegriffen, um an das Bayernticket zu kommen. Außerdem sagte er, er habe den Beamten, obwohl er als solcher durch Uniform und Ausrüstung erkennbar war, nicht als Polizeibeamten erkannt. Für die zu erwartende Strafe wurde ein Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro erhoben und der Chinese anschließend von der Wache entlassen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Filialleiter erwischt 54-Jährigen beim Stehlen 
Auf frischer Tat ertappt: Ein Dieb machte sich im Büro eines Lebensmitteldiscounters in Unterhaching zu schaffen, als er vom Filialleiter überrascht wurde.
Filialleiter erwischt 54-Jährigen beim Stehlen 
Unbekannte randalieren auf Firmengelände in Kirchheim: 200000 Euro Schaden
Hopp und rüber: Vermutlich über einen Zaun haben sich Unbekannte am Sonntag Zutritt zum Gelände einer Kirchheimer Baufirma verschafft. Und sind dann völlig ausgetickt.
Unbekannte randalieren auf Firmengelände in Kirchheim: 200000 Euro Schaden
Toter Maxi F.: Trauriger Realschulstart in Taufkirchen
Der erste Schultag nach den Osterferien beginnt traurig an der Walter-Klingenbeck-Realschule in Taufkirchen. Zahlreiche Jugendliche trauern um ihren toten Mitschüler …
Toter Maxi F.: Trauriger Realschulstart in Taufkirchen
Kleines Theater hat die finanzielle Schieflage überwunden
Das Kleine Theater Haar hat die schlechten Zeiten hinter sich. Eine hohe Vermietungsrate, professionalisierte Veranstaltungstechnik und ein hochmotiviertes Leitungsteam …
Kleines Theater hat die finanzielle Schieflage überwunden

Kommentare