Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrauto mit entsprechendem Schriftzug.
+
Die Feuerwehr löst die Situation (Symbolbild)

Erdreich an Baugrube gibt nach

Clever: Lkw-Fahrer stützt kippenden Laster mit Baggerarm

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Man muss sich zu helfen wissen: Ein Lkw-Fahrer hat in Ismaning seinen Laster mit dem Baggerarm abgestützt, als das Erdreich an einer Baugrube nachgegeben hatte. 

Ismaning - Auf einer Baustelle in Ismaning ist am Gründonnerstag kurz nach 18 Uhr ein Lkw an einer Böschung in Schieflage geraten. Der Fahrer des mit Kies voll beladenen Lkw war gerade dabei, die Ladung mit seinem Baggerarm in die Baugrube zu entladen, als plötzlich die Böschung nachgab. Geistesgegenwärtig stützte der Fahrer sein Fahrzeug mit dem Baggerarm am Grubenboden ab und rief danach die Freiwillige Feuerwehr Ismaning um Hilfe.

Feuerwehr Ismaning sichert den Lkw mit Seilwinde

Die Einsatzkräfte sicherten mit der Seilwinde des Rüstwagens den Lkw gegen weiteres Abrutschen ab. Um das Gefährt wieder frei zu bekommen, musste dieses allerdings angehoben werden. Da keine Kranfirma erreichbar war, wurde die integrierte Leitstelle München kontaktiert. Diese alarmierte den benötigten Kranwagen, das dazugehörige Begleitfahrzeug sowie den Einsatzführungsdienst, meldet die Berufsfeuerwehr.

Kran hebt Lkw an

Mit dem Kran wurde der Lkw an der Schneepflughalterung soweit angehoben, dass der Fahrer zunächst den „Stützarm“ entlasten und anschließend nach hinten wegfahren konnte.

Unfall auf A99: Wagen kollidieren miteinander - und werden in Leitplanken geschleudert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare