+
Mit vereinten Kräften zieht die Feuerwehr Pferd „Rio“ aus dem Sumpf

Starker Einsatz

Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf

  • schließen

Bei diesem Einsatz der Feuerwehr war am Sonntag richtig viel Muskelkraft gefordert. Sie mussten ein Pferd im Oberföhringer Moos nahe Ismaning aus einem Sumpf ziehen. 

Ismaning - Die Einsatzkräfte wurden kurz nach 12 Uhr verständigt. Eine Reiterin hatte den Notruf gewählt, weil ihr Pferd „Rio“ im Oberföhringer Moos in einen Sumpf gerutscht war. Das Unglück passierte offenbar, als die Reiterin mit ihrem 22 Jahre alten Tier auf einem Feldweg umdrehen wollte. „Rio“ rutschte dabei allerdings mit den Hinterbeinen an einer Böschung ab und stürzte in den Bachlauf. Schnell war klar: Allein schafft es das betagte Tier hier nicht mehr raus. Die Reiterin lief zum nahe gelegenen Gestüt Matthof an der Senderstraße in Ismaning, um Hilfe zu holen. 

Feuerwehr rettet „Rio“ aus dem Moor - Bilder

Mit insgesamt 50 Einsatzkräften rückten die Feuerwehren aus Ismaning, Garching und aus dem benachbarten Eicherloh (Landkreis Erding) an. Sie legten „Rio“ ein spezielles Tierrettungsgeschirr der Feuerwehr Garching an und zogen das Pferd mit vereinten Kräften aus dem Sumpf, berichtet ein Sprecher der Feuerwehreinsatzzentrale. Eine Stunde dauerte es, bis „Rio“ wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Nach kurzer Zeit konnte er sogar aus eigener Kraft wieder aufstehen und zum Stall zurückgeführt werden. Eine hinzugerufene Tierärztin von der Pferdeklinik Parsdorf untersuchte das Pferd und gab Entwarnung: „Rio“ hat den Zwischenfall unbeschadet überstanden. Auch die Reiterin blieb unverletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So sieht Haars wirtschaftliche Zukunft aus
2000 zusätzliche Arbeitsplätze, am besten im Hightech-Bereich – dieses Ziel soll sich die Gemeinde Haar bis zum Jahr 2030 setzen. Das empfiehlt der Planungsverband …
So sieht Haars wirtschaftliche Zukunft aus
„Charly“ Schwarz traut nicht mehr
Karl Schwarz hat einen ungewöhnlichen beruflichen Weg genommen: Zunächst wollte „Charly“ Schwarz Konditor werden, dann wurde er leitender Standesbeamter der Gemeinde …
„Charly“ Schwarz traut nicht mehr
Frontalzusammenstoß auf der B13
Auf der B13 zwischen Garching und Oberschleißheim ist es am Mittwochabend im Kreuzungsbereich zur Staatsstraße und A99-Anschlussstelle Neuherberg zu einem heftigen …
Frontalzusammenstoß auf der B13
Messerattacke auf Unterföhringerin: Opfer schützt Ex-Freund 
Er soll versucht haben, sie zu erstechen. Dennoch liebt seine Ex-Freundin (20) aus Unterföhring ihn noch immer. Und versuchte bei ihrer Zeugenaussage am Mittwoch vor dem …
Messerattacke auf Unterföhringerin: Opfer schützt Ex-Freund 

Kommentare