+
Fesche Burschengruppe: Die Ismaninger Schäffler samt Reifenschwinger und Kasperl. 

Ismaning ist startklar fürs Schäffler-Jahr

  • schließen

Alle sieben Jahre tanzen die Ismaninger Schäffler in der Region. Auf ihre 300 Auftritte 2019 haben sie sich gut vorbereitet.

Ismaning – Das Ismaninger Bauerntheater ist ein Phänomen: drei Theaterstücke im Jahr und ein schier unendlicher Reigen an jungen Schauspielern. Diese sind unter anderem so interessiert am Bauerntheater, um bei den Schäfflern dabei zu sein. Alle sieben Jahre tanzen sie in Ismaning und Umgebung. 2019 ist es wieder soweit. Am 6. Januar startet der Schäfflertanz, bis Rosenmontag absolviert die Gruppe rund 300 Auftritte.

Der Schäfflertanz hat viele Jahrhunderte Tradition in Bayern, in Ismaning gibt es ihn knapp 100 Jahre. 1921 gründete sich das Bauerntheater, sieben Jahre später wurden die Schäffler als Gruppe des Vereins ins Leben gerufen. Sieben Jahre ist auch der historische Turnus, mit der die Schäffler in ihren roten Jacken tanzend durch die Region ziehen. Sie sind seit Monaten im Training, arbeiten gerade am Feinschliff und freuen sich auf eine aufregende Zeit.

„Alle wissen, um was es geht“, sagt Schäffler-Trainer Hans Eisenreich, eine lebende Schäffler-Legende. Er hat 1970 und 1977 als Tänzer fungiert sowie 1984 als Vorsitzender. Eisenreich hat eine große Schäffler-Karriere hinter sich, denn nach dreimal Tanzen ist Schluss. So sagen es die Regeln. Heuer sind zehn Wiederholungstäter unter den 25 Schäfflern.

Zur Gruppe der Schäffler (Fasslhersteller) gehören auch die Reifenschwinger und die Kasperl. Sie alle folgen der bis 1517 zurückgehenden Tradition, als die Zunft der Schäffler den Menschen in schweren Zeiten Freude machen wollte. Spaß hatten auch die Schäffler selbst schon zur Genüge in den vergangenen Wochen beim Training. Beim Fototermin packte auch Hans Eisenreich seinen trockenen Humor aus: „Schöner werden die nicht mehr…“

2019 ist die Zeit nicht ganz so schwer wie vor ein paar hundert Jahren, aber die Grundidee ist geblieben: Die Ismaninger Schäffler wollen den Menschen Freude bereiten mit ihren Auftritten. Und Trainer Eisenreich hat gar keine Befürchtungen, dass das bestens gelingt. Er ist stolz auf das große Engagement: „Alle sind pünktlich und immer da. Von wegen, junge Menschen interessieren sich für nichts.“

Er betont aber auch, dass die Schäffler kein Verein im Verein sein dürfen, sondern ein Bestandteil des Ismaninger Theatervereins sind. „Die Burschen sollen keine Untergruppe sein, sondern mit dem Bauerntheater zusammengehören.“

Auch beim Schäfflerjahrgang 2019 hat schon gut die Hälfte auf der Theaterbühne in der Hainhalle gestanden für diesen Verein, der landkreisweit bestaunt und bewundert wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ursache für tragischen Unfall ermittelt
Wie berichtet war am Mittwoch vergangener Woche ein 44-Jähriger in Taufkirchen zwischen zwei Lkw eingeklemmt worden. Er wurde lebensgefährlich am Kopf verletzt und starb …
Ursache für tragischen Unfall ermittelt
Tankstelle überfallen
Die Münchner Kriminalpolizei fahndet nach einem Mann, der in der Nacht zum Montag eine Tankstelle in Oberhaching an der Raiffeisenallee überfallen und Bargeld erbeutet …
Tankstelle überfallen
Das Ende des „Schlösschens von Unterhaar“
Baurecht bricht Baumrecht und Ober sticht Unter. Eine Kombination dieser beiden Grundsätze führt zum Abriss des „Schlösschens von Unterhaar“. Der Besitzer darf die alte …
Das Ende des „Schlösschens von Unterhaar“
Rosen-Apotheke wirdzum Mehrfamilienhaus
Schon im April 2013 ist die Rosen-Apotheke in Unterhaching geschlossen worden - jetzt endlich tut sich was bei dem Gebäudekomplex.
Rosen-Apotheke wirdzum Mehrfamilienhaus

Kommentare