Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.
+
Die Polizei fahndet nach Trickdieben, die einem 78-Jährigen eine wertvolle Uhr gestohlen haben. (Symbolfoto)

Dreiste Trickdiebe schlagen mitten auf der Straße zu

Mit Kuss-Attacke 78-Jährigen um wertvolle Uhr gebracht

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Mit einem besonders dreisten Trickdiebstahl ist ein 78-Jähriger in Ismaning um seine wertvolle Armbanduhr erleichtert worden. Die Täterinnen schlugen mitten auf der Straße zu - und sorgten auf ungewöhnliche Weise für ein Handgemenge.

Ismaning - Der Vorfall ereignete sich am Dienstag gegen 10.35 Uhr, wie die Polizei mitteilt. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein Ehepaar aus dem nördlichen Landkreis mit Fahrrädern die Münchner Straße.

Im nördlichen Teil des dort angesiedelten Gewerbegebietes, etwa auf Höhe der Hausnummer Münchener Straße 101, versperrte ein Auto dem 78-Jährigen und seiner Frau den Weg. Als das Ehepaar anhielt, erschienen sofort zwei Frauen. Die Unbekannten gaben dem 78-jährigen laut Polizei eine Visitenkarte, fassten ihn dabei plötzlich an den Handgelenken und wollten ihn küssen.

Der 78-Jährige wehrte sich, worauf es zu einem kurzen Handgemenge kam. Im Anschluss stiegen die beiden Frauen in den grauen Mercedes mit Nürnberger Kennzeichen ein, der bis dahin den Weg versperrt hatte. Der Fahrer des Mercedes, der während des Vorfalls im Auto gesessen hatte, fuhr sofort mit den Frauen davon.

Erst jetzt stellte der 78-Jährige fest, dass ihm seine Armbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro gestohlem worden war. Er verständigte per Notruf die Polizei, eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Unbekannten und dem Mercedes verlief aber ergebnislos.

Die Täterinnen werden wie folgt beschrieben: etwa 1,60 groß, um die 40 Jahre alt, südländisches Aussehen und kräftige Statur. Die schulterlangen, dunklen Haare waren der Beschreibung zufolge zu einem Pferdeschwanz gebunden. Der Fahrer war wohl um die 1,70 Meter groß, hatte eine kräftige Statur, sah ebenfalls südländisch aus und hatte schwarze, kurze, zurückgekämmte Haare.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Haarer Gymnasium: Schüler aus dem Landkreis müssen länger in Quarantäne bleiben als Jugendliche aus München
Haarer Gymnasium: Schüler aus dem Landkreis müssen länger in Quarantäne bleiben als Jugendliche aus München

Kommentare