Nach Hochzeitsfeier

Münchner fährt mit Restalkohol zur Polizei, um Baggerschlüssel abzuholen

Dumm gelaufen: Mit Restalkohol im Blut ist ein 39-jähriger Münchner am Montag mit dem Auto zur Polizei gefahren.

Der Montagmorgen hat für einen 39-Jährigen schlecht begonnen. Als er in der Früh zur Polizeidienststelle in am Montag kam, fiel einem Beamten gleich die „Fahne“ des Besuchers auf. Dabei war dieser gekommen, um den Bagger-Schlüssel eines Kollegen abzuholen. Vor einiger Zeit war dieser beim Fahren eines Baggers mit 1,8 Promille erwischt worden. Sein Kollege wiederum war mit Restalkohol von einer Hochzeitsfeier auf der Dienststelle erschienen. Ein Alcotest ergab knapp ein Promille, teilt die Polizei mit. Den 39-Jährigen erwartet ein Gerichtsverfahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare