Mali vom Matthof und die Zwillinge Minerva Mc Gonagall (l.) und Molly Weasley.
+
Stolze Mama und ihr Nachwuchs: Mali vom Matthof und die Zwillinge. Minerva Mc Gonagall (l.) ist etwas als ihre Schwester Molly Weasley.

Auf dem Matthof

Süße Seltenheit: Pferd bringt Zwillingsfohlen zur Welt

Das gibt es wirklich nicht oft: Auf einem Hof bei Ismaning sind Zwillingsfohlen auf die Welt gekommen. Auf einmal standen sie auf der Koppel.

Ismaning - Noch etwas wackelig, dafür umso neugieriger, staksen die beiden Fohlen über die Koppel. Magisch sind dabei nicht nur ihre Harry Potter-Namen Molly Weasley und Minerva McGonagall – die Geburt der Zwillingsfohlen grenzt selbst an ein Wunder. „Das ist wirklich super selten“, sagt Hofleiterin Katharina Matt. Normalerweise wird bei Pferden eine Geburt von Zwillingen frühzeitig verhindert, erklärt Matt.

„Wenn beim Ultraschall zwei Eier zu sehen sind, wird eines abgedrückt.“ Die Schwangerschaft der Stute „Mali“ war jedoch schon so weit fortgeschritten, dass man in diesem Fall das Risiko einer doppelten Geburt einging. „Wir mussten es probieren – und es hat geklappt“, freut sich Pferdewirtschaftsmeisterin Matt. Die beiden Fjord-Fohlen und ihre Mutter sind gesund. Auch wenn die komplette Matthof Familie „ganz schön aufgeregt war“. Aus Sorge vor Komplikationen bei der Geburt hatten zwei Lehrlinge sogar die ganze Nacht im eisigen Stall bei der Stute verharrt. Doch erst am nächsten Tag, brachte diese die zwei Fohlen unbemerkt zur Welt. Katharina Matt: „Als wir auf die Koppel geguckt haben, standen die beiden Fohlen schon da.“

Vor allem um die kleinere Molly hätten sich in den ersten Tagen alle gesorgt. „Sie war so klein, dass wir ihr eine Hundedecke angezogen haben“. Gut eine Woche nach der Geburt sind die beiden Vierbeiner putzmunter und blicken in eine zauberhafte Zukunft.

Laura May

Weitere Nachrichten aus Ismaning und dem Landkreis München finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare