+
Ein tödlicher Betriebsunfall ereignete sich in Ismaning. (Symbolfoto)

Arbeiten auf Hallendach

Tödlicher Betriebsunfall: Arbeiter stürzt durch Dachfenster sechs Meter in Tiefe

Ein 53-Jähriger ist am Dienstag in Ismaning durch ein Hallendachfenster einer Firma in der Krautgartenstraße gestürzt. Er zog sich tödliche Verletzungen zu. 

Ismaning – Ein tragischer Betriebsunfall hat sich am Dienstag in Ismaning ereignet. Bei Arbeiten auf dem Hallendach einer Firma in der Krautgartenstraße stürzte ein 53-Jähriger gegen 13 Uhr durch ein Dachfenster in die Tiefe und zog sich tödliche Verletzungen zu. 

Tödlicher Betriebsunfall in Ismaning: Mann stürzt in Tiefe

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz Mitarbeiter einer Firma für Schädlingsbekämpfung. Das Kommissariat 13 für Betriebsunfälle hat gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt die Ermittlungen übernommen.  icb

Jetzt kam es am Frankfurter Hauptbahnhof zu einem „massiven“ Großeinsatz der Polizei. Ein Mann stieß ein Kind vor einen einfahrenden ICE, wie tz.de* berichtet.

Ebenfalls im Landkreis München hat sich am Wochenende in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ereignet. Dort wurde ein 19-Jähriger von einer S-Bahn überfahren, berichtet Merkur.de. Tödlicher Betriebsunfall in Penzberg: Ein Arbeiter wird während der Nachtschicht von einer tonnenschweren Metallbandrolle eingeklemmt und stirbt. Am Flughafen in Nürnberg hat sich am Montagmorgen (20. Januar) ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Busfahrer starb nach einem Frontalcrash.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 1920 keine Nachwuchssorgen: Trachtenverein Edelweiß Brunnthal wird 100 - Feier im Herbst?
Der Trachtenverein Edelweiß Brunnthal gehört zu den aktivsten seiner Art. Gerade zum Hundertjährigen ist er aber momentan zum Nichtstun verdammt. Die eigentlich an …
Seit 1920 keine Nachwuchssorgen: Trachtenverein Edelweiß Brunnthal wird 100 - Feier im Herbst?
Bauchschmerzen im Bauausschuss: Fitnessstudio soll Supermarkt nachfolgen
In einer leer stehenden Ladenfläche in der Nähe des Bahnhofs Höhenkirchen-Siegertsbrunn soll ein Fitnessstudio eröffnet werden. Im Bauausschuss der Gemeinde ist man von …
Bauchschmerzen im Bauausschuss: Fitnessstudio soll Supermarkt nachfolgen
Große Pläne in Taufkirchen: Neuer Glanz für alten Bahnhof
Von einem neuen Veranstaltungsraum über ein Jugendcafé bis zur Weinstube – Taufkirchen hat mit den alten Klinkergebäuden am Bahnhof groß was vor.
Große Pläne in Taufkirchen: Neuer Glanz für alten Bahnhof
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus
Mit einem Denkmal will die Stadt Unterschleißheim an Gräueltaten der Nazis in der Flachsröste erinnern. Im Juni sollte es eröffnet werden. Ein unerwartetes Problem …
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion