+
Unverletzt konnte der Rehbock aus dem Wasser gerettet werden. 

Tierrettung

Reh treibt hilflos in der Isar

Ismaning - Einsatzkräfte haben am Donnerstagmorgen ein hilfloses Reh vor dem Ertrinken in der Isar bei Ismaning gerettet. 

Am Donnerstag ging gegen 8.30 Uhr ein Anruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München ein. Ein Reh soll hilflos im Isarkanal treiben. Laut Pressebericht entdeckte die Polizei den jungen Rehbock im Wasser. Der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring gelang es mit Hilfe der Beamten der Polizeiinspektion Ismaning,  das verängstigte und durchnässte Tier zu retten. Augenscheinlich ist das Tier unverletzt und konnte dem Jagdpächter übergeben werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare