+
Unverletzt konnte der Rehbock aus dem Wasser gerettet werden. 

Tierrettung

Reh treibt hilflos in der Isar

Ismaning - Einsatzkräfte haben am Donnerstagmorgen ein hilfloses Reh vor dem Ertrinken in der Isar bei Ismaning gerettet. 

Am Donnerstag ging gegen 8.30 Uhr ein Anruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München ein. Ein Reh soll hilflos im Isarkanal treiben. Laut Pressebericht entdeckte die Polizei den jungen Rehbock im Wasser. Der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring gelang es mit Hilfe der Beamten der Polizeiinspektion Ismaning,  das verängstigte und durchnässte Tier zu retten. Augenscheinlich ist das Tier unverletzt und konnte dem Jagdpächter übergeben werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock: S-Bahnstrecke 6 Wochen gesperrt
Baulärm rund um die Uhr und keine einzige fahrende S-Bahn: Die Oberschleißheimer sind sauer über die Pläne der Bahn.
Schock: S-Bahnstrecke 6 Wochen gesperrt
Bayerischer Rundfunk besucht Schüler
Das Schild am Klassenzimmer der 4b der Grundschule Schäftlarn ist unübersehbar. „Bitte Ruhe! Radioaufnahme!“ steht hier in blauer und roter Schrift. Schließlich sollen …
Bayerischer Rundfunk besucht Schüler
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Der Rotstift hat regiert – und nun wird der Neubau des Kirchheimer Gymnasiums doch günstiger als geplant. 13 Millionen Euro werden eingespart. Die Kosten schrumpfen von …
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik
Schwer verletzt ist ein 79-jähriger Unterhachinger in eine Klinik gebracht worden, nachdem er mit seinem Auto beim Abbiegen in den Gegenverkehr gekracht war.
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik

Kommentare