Auf der B 388: Auto prallt beim Ausweichen gegen Betonpfosten

Durch ein gewagtes Überholmanöver hat am Donnerstagmorgen ein 29-jähriger Autofahrer einen Unfall auf der B388 zwischen Ismaning und Fischerhäuser provoziert. 

Zwei Autos und einen Lkw wollte der 29-Jährige mit seinem Fiat überholen. Allerdings kam ihm dabei ein Opelfahrer (39) aus Wörth entgegen. Der 39-Jährige versuchte dem Fiat auszuweichen und kam dabei aber von der Fahrbahn ab. Der Opel krachte laut Polizei gegen einen Betonpfosten, drehte sich und prallte gegen den Sattelauflieger des Lkw. Der 39-Jährige hatte Glück, dass er sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zuzog. Er kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der 29-jährige Verursacher allerdings fuhr trotz des Unfalls einfach weiter. Ein Zeuge verfolgte den Fiat und konnte den Fahrer schließlich zum Anhalten und zum Umkehren bewegen. Der Ebersberger muss mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 10 000 Euro. Die Bundesstraße musste für drei Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehr Ismaning war mit 31 Einsatzkräften vor Ort.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

50-Tonner rauschen durchs Dorf
Wegen einer Landvermessung per Laster könnte in Straßlach-Dingharting die Erde beben. Bei einer vorherigen Erhebung trug die Kapelle in Kleindingharting Risse davon.
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Bis zu zwölf Hunde hatte Jirina Mrazova bei sich: Die Nachbarn regten Gebell und Dreck auf. Nun streicht sie die Segel.
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Die Null-bis Vierjährigen aus Garching haben Post von den Grünen bekommen – Wahlwerbung. Eine peinliche Panne, die im Rathaus passierte.
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Angst vor einem Neubau-Ghetto
Es gibt Kritik an den geplanten Mietwohnungen am Schäferanger in Oberschleißheim: Vor allem weil geförderte und frei finanzierte Wohnungen strikt getrennt werden sollen.
Angst vor einem Neubau-Ghetto

Kommentare