Für eine Bierdusche sorgt Nadine Mößbauer beim Anstich.
1 von 7
Für eine Bierdusche sorgt Nadine Mößbauer beim Anstich.
Für eine Bierdusche sorgt Nadine Mößbauer beim Anstich.
2 von 7
Für eine Bierdusche sorgt Nadine Mößbauer beim Anstich.
Vor dem Anstich ist Nadine Mößbauer  voller Zuversicht.
3 von 7
Vor dem Anstich ist Nadine Mößbauer  voller Zuversicht.
Voll besetztes Bierzelt.
4 von 7
Voll besetztes Bierzelt.
Voll besetztes Bierzelt.
5 von 7
Voll besetztes Bierzelt.
Bitter herzeigen! Taschenkontrollen gibt es heuer erstmals vor dem Zelt.
6 von 7
Bitter herzeigen! Taschenkontrollen gibt es heuer erstmals vor dem Zelt.
Bitter herzeigen! Taschenkontrollen gibt es heuer erstmals vor dem Zelt.
7 von 7
Bitter herzeigen! Taschenkontrollen gibt es heuer erstmals vor dem Zelt.

Gleich zwei Bieranstiche

Ismaninger Festwoche: Deandl duscht die Feuerwehr

  • schließen

Kräftig geregnet hat‘s im Ismaninger Festzelt - und zwar Bier. Getroffen hat‘s vor allem die Feuerwehr.

Ismaning– Dieses Anzapfen hat Geschichte geschrieben. Zur Eröffnung der Festwoche wurden zwei Fässer angestochen, vom Ismaninger Bürgermeister Alexander Greulich (SPD) und von der Vorsitzenden des Deandlvereins, Nadine Mößbauer. So feuchtfröhlich wie diesmal war es noch nie. Denn Mößbauer verpasste den Feuerwehrlern, die im Festzelt in der ersten Reihe saßen, eine Bierdusche, wie sie selbst bei den feierfreudigsten Fußballern nicht vorkommt.

Ohne Vorwarnung auf die Bühne

Das außergewöhnliche Doppelanzapfen ergab sich durch die zwei verschiedenen Biersorten, die bei der Festwoche ausgeschenkt werden. Heuer wird König Ludwig ausgeschenkt, parallel dazu das eigene „Ismaninger“. Zwei Biersorten, zwei Fässer, zwei Anstiche. Für Greulich war es klar, als Aufsichtsratsvorsitzender der Ismaninger-Brauereigenossenschaft, as Ismaninger Fass anzustechen. Und weil die Deandl, die am Sonntag ihre Fahnenweihe feiern, so etwas wie die Hauptdarsteller des Volksfests sind, kamen die Vertreter der Brauerei König Ludwig auf die Idee, Nadine Mößbauer ihr Fass anstechen zu lassen.

Dreimal kräftig zugeschlagen

„Ich wusste gleich, dass ich aus der Nummer nicht herauskomme“, sagte Mößbauer, die dann völlig unvorbereitet auf die Bühne ging, um ihre Frau zu stehen. Sie holte aus, schlug dreimal beherzt zu – und erzeugte eine gewaltige Fontäne, die sich in die erste Reihe des Bierzeltes ergoss. Dort wurden Mitglieder der Feuerwehr komplett geduscht. Und Festwirt Jochen Mörz hatte seinen Spaß bei der Moderation am Mikrofon: „Nadine, mach dir nichts draus. Die freuen sich alle da unten bei der Feuerwehr.“

Bürgermeister unter Druck 

Sie bestritt – breit grinsend – , mit dem Bierstrahl die Feuerwehr ins Visier genommen zu haben. „Das war purer Zufall, dass die dort in der ersten Reihe gesessen haben.“ Mit zwei Schlägen am Ismaninger-Fass erfüllte der Bürgermeister im Schatten des feschen Deandls seine Pflicht routiniert und professionell. Er freute sich „über die charmante Idee mit dem doppelten Anzapfen“. Und er witzelte über den Druck, beim Anzapfen als Profi besser sein zu müssen. „Als wir angezapft haben, ging mir dann schon ganz schön die Flatter.“

Bis Sonntag, 14. Juni, haben die Bürger nun Gelegenheit, das Ismaninger Bier zu bestellen. „Wir haben kein besonderes Festbier gebraut und lassen uns einfach überraschen“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Ismaninger Brauereigenossenschaft Christian Dobmaier. Die Brauerei habe genügend Bier vorrätig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

VW-Up mit vier Personen wird zwischen zwei Lkw komplett zerquetscht - Bilder
Schreckliche Szenen für Unfallbeteiligte und Retter: Ein VW Up wurde am Mittwochmorgen zwischen zwei Lkw zermalmt. Die Bilder vom Unfallort.
VW-Up mit vier Personen wird zwischen zwei Lkw komplett zerquetscht - Bilder
Putzbrunn
Burschenverein feiert mit großem Festzug seinen 125. Geburtstag
Mit einem großen Festumzug hat der Putzbrunner Burschenverein seinen 125. Geburtstag gefeiert. Aberhunderte Besucher säumen die Straßen, als bei strahlender Sonne gut …
Burschenverein feiert mit großem Festzug seinen 125. Geburtstag
91-Jähriger prallt in den Gegenverkehr
Beim Abbiegen auf die A995 Sauerlach ist am Samstag ein 91-Jähriger mit seinem VW in den Gegenverkehr geprallt. Dabei wurden drei Menschen verletzt, darunter auch ein …
91-Jähriger prallt in den Gegenverkehr
Das sind die Abi-Besten aus dem Landkreis
Es ist geschafft: Die Abiturienten im Landkreis haben am Freitag ihre Prüfungsergebnisse erhalten. Und die meisten haben bestanden. Einige sogar mit der Traumnote 1,0. …
Das sind die Abi-Besten aus dem Landkreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.