1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Ismaning

Diese Frau soll Ismanings Bürgermeister Greulich stürzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Einstimmig wurde Annette Reiter-Schumann vom Ortsverband Ismaning nominiert.
Einstimmig wurde Annette Reiter-Schumann vom Ortsverband Ismaning nominiert. © CSU ISMANING

Einstimmig hat die CSU Ismaning ihre Bürgermeisterkandidatin für die bevorstehenden Kommunalwahlen nominiert.

Ismaning – Die CSU Ismaning hat als erste Partei im Ort für klare Verhältnisse gesorgt. Nach der Präsentation der Bürgermeisterkandidatin Annette Reiter-Schumann wurde diese nun in der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes einstimmig nominiert. Damit ist sie nun auch hochoffiziell die Herausfordererin von dem SPD-Bürgermeister Alexander Greulich, von dessen erneuter Kandidatur auszugehen ist.

Bei einer Pressekonferenz stellte die CSU ihre Kandidatin vor, die als erste Frau im Ismaninger Bürgermeisteramt Geschichte schreiben soll. Die 49-Jährige ist gebürtige Hamburgerin und engagiert sich schon seit 2014 bei der CSU im Ismaninger Ortsverband sowie auf Kreisebene. Von den Mitgliedern der CSU vor Ort bekam sie lang anhaltenden Applaus und viel Zustimmung.

Schwerpunkte: Wohnen und Bürgerdialog

Reiter-Schumann nannte den Verkehr, das Wohnen und einen offenen Bürgerdialog als ihre vorrangigen Ziele. Der zweite Bürgermeister Josef Zettl, der 2014 bei der Bürgermeister-Stichwahl knapp gegen Alexander Greulich gescheitert war, schlug die Kandidatin Reiter-Schumann offiziell zur Wahl vor. Reiter-Schumann präsentierte sich selbstbewusst und machte den Parteifreunden Hoffnung, 2020 das Rathaus erobern zu können.

Ebenfalls aus Ismaning: Millionen-Ausgaben stehen an: Das Kinderhaus ist ein Sanierungsfall

Die Ortsvorsitzende Petra Apfelbeck deutete an, dass die CSU auch bei den Vorbereitungen der Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl 2020 schon weit voran gekommen ist. Derzeit ist in der Reihe der amtierenden Gemeinderäte niemand bekannt, der nicht weitermachen will. Petra Apfelbeck möchte den Bürgern neue Optionen bieten – mit bekannten Gesichtern und auch der einen oder anderen Überraschung.

Annette Reiter-Schumann wünscht sich einen Gemeinderat, der einen Querschnitt der Ismaninger Bevölkerung bildet. Bis zum Sommer sollen die Namen der CSU intern feststehen, aber einen zeitlichen Fahrplan für die offizielle Nominierung der Liste gibt es noch nicht. Nicht nur Annette Reiter-Schumann wurde in der Versammlung gewählt, auch der Vorstand der CSU stand zur Wahl.

Im Überblick: Kommunalwahl 2020 – Das sind die Parteien und Kandidaten im Landkreis München

CSU Ismaning: Neuer Vorstand gewählt

Auch hier wirkten die Mitglieder zufrieden und wählten die Führungsmannschaft nur mit einer Veränderung. Ann-Kathrin Reinhold übernahm die Position der Schriftführerin von Josef Seibl, der einen Schritt zurück tat in die Reihe der Beisitzer. Die Vorsitzende Petra Apfelbeck, ihre Stellvertreter Annette Reiter-Schumann und Josef Frey sowie die Schatzmeisterin Marion Glasner wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dazu kommen dann noch die Beisitzer Gernot Riegert, Bernhard Glaser, Josef Seibl, Markus Neff, Edgar Mühl, Ingrid Schätz, Berat Shehu und Josef Diehm.

Aus der Gemeinde: Radioaktives Isar-Wasser: Ismaning probt den Aufstand gegen Garchings Forscher

In ihrem Jahresbericht sprach die Ortsvorsitzende von einem arbeitsreichen Jahr und fast jedem Monat mit einer CSU-Veranstaltung. Sie bedauerte nur, dass es schwer sei, politische Diskussionen auf die Beine zu stellen. „Das sind die Leute einfach überdrüssig.“ Sie möchte im Vorfeld der Kommunalwahl neue Anläufe starten, um wichtige Themen vor Ort zu diskutieren.

Auch interessant

Kommentare