Sanierung oder Neubau fällig

Millionen-Ausgaben stehen an: Das Kinderhaus Ismaning ist ein Sanierungsfall

  • schließen

Die Gemeinde Ismaning hat mit der Kinderbetreuung ein Dauerprojekt, das nun auch das Kinderhaus an der Dorfstraße erreicht hat. Es ist in die Jahre gekommen und Veränderungen sind unumgänglich.

IsmaningBei dem Weg, den die Gemeinde für das Ismaninger Kinderhaus an der Dorfstraße in die Zukunft einschlagen will, war sich der Gemeinderat unschlüssig. Klar wurde aber: Es muss etwas passieren. Architekt Wolfgang Rettenmaier hat sich bereits intensiv dem Gebäude mit vier Kindergartengruppen, zwei integrativen Gruppen und zwei Krippengruppen gewidmet. Die Untersuchung der Bausubstanz ergab, dass es mindestens einen teilweisen Neubau des Kinderhauses braucht.

Auch in Ismaning: Neue Grundschule - Jetzt wird es konkret

Auf dem 3357 Quadratmeter großen Grundstück könne der Bauteil mit dem derzeitigen Eingang stehen bleiben und die anderen Teile durch einen Neubau mehr Platz schaffen. „Wir haben uns nicht getraut, den Bauteil mit dem Eingang auch zur Disposition zu stellen“, sagte Wolfgang Rettenmaier. Doch genau das war der Gedanke der CSU-Fraktion, die sich bei dem millionenschweren Unterfangen die komplette Lösung vorstellt. Fraktionssprecher Peter Aurnhammer fragte diese Option des kompletten Ersatzbaus an, weil die Gemeinde dann wohl auf Jahrzehnte hinaus keinen Baubedarf mehr hätte.

Drei Optionen: Sanierung, Teil- oder Komplett-Neubau

Der Architekt legte dem Gremium auch seine Kostenschätzungen vor – mit 4,2 Millionen Euro für die Generalsanierung, sechs Millionen für die Mischung aus Sanierung und Neubau oder gut sieben Millionen Euro für den kompletten Neubau. Vor der ganz weit gehenden Variante warnte Bürgermeister Alexander Greulich (SPD) aber, weil es dann rechtlich zwingend auch einen Architektenwettbewerb geben würde. Die Verwaltung hat die Befürchtung, dass sich die Maßnahme dann zeitlich verzögert.

Warten auf die Verwaltung

„Bei einem kompletten Neubau wären wir am Ende bestimmt wieder über den zehn Millionen Euro Kosten und haben einen ganz anderen Zeitplan“, warnte Luise Stangl (SPD). Peter Aurnhammer ging voraus mit dem Antrag auf den kompletten Neubau des Kinderhauses. Die Antwort seitens der SPD war Bruno Rimmelspachers Antrag auf die Vertagung einer Entscheidung.

Auch interessant: Von null bis 350 Euro: Eltern bei Kinderbetreuung extrem ungleich belastet

Das wurde schließlich auch einstimmig vom Gemeinderat mitgetragen. Die Verwaltung soll nun die Unterschiede bei Kosten und Zeitschienen herausarbeiten – für die drei grundsätzlichen Varianten Generalsanierung, Teilneubau oder eben dem kompletten Neubau.

Rubriklistenbild: © dpa / Monika Skolimowska

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus Wut Auto zerkratzt
Offensichtlich war sie mit dem Parkverhalten eines 35-Jährigen ganz und gar nicht einverstanden. Deshalb wollte ihm eine 61-jährige Grünwalderin  einen Denkzettel …
Aus Wut Auto zerkratzt
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Es sind seltsame Dinge, die sich im Vorfeld einer Betriebsratswahl im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ zutragen. Es geht um verschwundene Wahlunterlagen, einen …
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Ein junger Mann, nur mit einer Unterhose bekleidet, hat am Bahnhof Heimstetten drei Bundespolizisten verletzt. Die Hintergründe:
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen
Der neue Radweg bei Grasbrunn hat diverse Herausforderungen. Kröten müssen passieren können - und die Hauptwasserleitung macht den Bau knifflig. 
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen

Kommentare