+
Hier wurden besonders viele Räder ausgeliehen: Die Mietradstation am S-Bahnhof. 

MVG-Mietrad-Bilanz

Ismaninger sind  Schönwetter-Radler

  • vonNico Bauer
    schließen

In kaum einer Kommune des Landkreises werden MVG-Mieträder so intensiv genutzt wie in Ismaning.

Ismaning – Seit Oktober 2018 gibt es in der Gemeinde 14 Standorte und nun gibt es auch die erste Jahresbilanz. Die Statistiken von 2019 geben interessante Einblicke in das Verhalten der Nutzer.

Die Nachfrage ist besonders bei schönem Wetter groß. Die Monate Juli mit 951 Ausleihen und August mit dem Rekordwert 1126 liegen an der Spitze. Im Ferienmonat August wurde zum bisher einzigen Mal die Schallgrenze der 1000 Ausleihen durchbrochen. Tiefpunkt waren 30 Ausleihungen im Januar 2019, und direkt dahinter kommen 62 im Februar.

Station am S-Bahnhof wird besonders oft genutzt

In der Summe (Ausleihen und Rückgaben) liegen die beiden Mietstationen am S-Bahnhof ganz vorn. Hingegen wurde die Station am Sportpark im letzten Jahr am wenigsten genutzt. Die meisten Fahrten erfolgten innerhalb des Ismaninger Gemeindegebietes. Diese Feststellung trifft auch für den gesamten Landkreis zu. Die Nutzung eines MVG-Rades fand zwischen 50 und 70 Prozent innerhalb der Kommunen statt. Zu rund 30 Prozent verliefen die Fahrten grenzüberschreitend nach München oder in Nachbarkommunen. Zwischen Garching und Ismaning wurde bei rund zehn Prozent der Ausleihen oder Rückgaben geradelt.

Viele nutzen das Rad, um zur Arbeit zu fahren

Die Jahresbilanz 2019 zeigt auch, dass höchstwahrscheinlich viele in Ismaning arbeitende Menschen MVG-Räder benutzen für die letzten Meter zum Arbeitsplatz. Die höchste Nutzungsaktivität ist an den Werktagen von Montag bis Freitag zu verzeichnen (43 689 Ausleihen). Am Wochenende lag die Zahl bei 13 403. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr wurden besonders viele Räder nachgefragt (20 847). Es folgten die beiden Zeitfenster von 9 bis 13 Uhr (10 335) sowie 13 bis 16 Uhr (9218). 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Krematorium am Friedhof Hochmutting? Das sagt der Gemeinderat
Eine Firma will am Friedhof Hochmutting ein Krematorium bauen und betreiben. Der Gemeinde macht sie das Vorhaben mit einigen Zugeständnissen schmackhaft.
Ein Krematorium am Friedhof Hochmutting? Das sagt der Gemeinderat
Patt: Es bewegt sich nichts fort
Beim Thema MVG-Mieträder hat jetzt Sabine Athen (SPD) Bürgermeister Loderer (CSU) scharf angegriffen. Hintergrund war, dass die SPD gemeinsam mit den Grünen einen Antrag …
Patt: Es bewegt sich nichts fort
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
In der Isar vor dem Großhesseloher Wehr sind drei junge Leute mit einem Schlauchboot gekentert. Ein 26-Jähriger wurde samt Boot durchs Wehr gezogen, ein Pärchen rettete …
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
Freibad-Einlass: Senioren stehen wegen Corona-Regeln ratlos am Eingang - „Hatten keine Chance“
Das Unterhachinger Freibad hat wieder geöffnet. Doch rein darf nur, wer vorher über PayPal online ein Ticket bucht. Das stößt Besuchern übel auf. Vor allem Ältere fühlen …
Freibad-Einlass: Senioren stehen wegen Corona-Regeln ratlos am Eingang - „Hatten keine Chance“

Kommentare