Kollision in Ismaning

Kostspielige Kettenreaktion

Ismaning - Eine unglückliche und kostspielige Kettenreaktion hat ein 34-jähriger Ismaninger ausgelöst, als er am Samstagabend die Rechts-vor-Links-Regel an der Wasserturmstraße in Ismaning missachtete.

Der junge Mann, der in Richtung Norden unterwegs war, hatte gegen 20.11 Uhr einem Audifahrer (34), der auf der Wasserturmstraße Richtung Westen fuhr, die Vorfahrt genommen, meldet die Polizei. Dabei prallte er mit so großer Wucht auf den Audi, dass dieser gegen einen Lichtmasten und gegen ein Verkehrsschild geschleudert wurde. Der Glaskörper der Straßenlampe brach ab und flog in einen benachbarten Garten, wo er auf einem Treppengeländer zerbrach. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 20 000 Euro, beide Fahrer blieben unverletzt. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Der Tod fährt mit: Ziemlich drastisch haben Rettungskräfte den Gymnasiasten in Unterhaching vor Augen geführt, wozu Imponiergehabe, Alkohol und Müdigkeit am Steuer …
„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Mächtiges Gegenüber
Prosiebensat1 baut neu in Unterföhring. Der Neubaukomplex nimmt gewaltige Dimensionen an. Er überragt die Gebäude der Ortsmitte.
Mächtiges Gegenüber
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Vor einer Verkehrskontrolle ist ein 18-Jähriger aus dem nordöstlichen Landkreis am Donnerstag geflüchtet.
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Weckruf durch falsche Beamte
Mit einer neuen Masche haben falsche Polizeibeamte versucht, vier Rentnerinnen in Unterhaching zu betrügen.
Weckruf durch falsche Beamte

Kommentare