Turnhalle noch nicht fertig: Breitensportler müssen kürzer treten

Ismaning - Die Sanierungsarbeiten in der Realschulturnhalle dauern noch bis 29. September. Vereine und Schüler müssen sich bis dahin die Osterfeldhalle teilen. Für eine Entlastung der angespannten Hallensituation dürfte in Zukunft das neue Gymnasium sorgen. Die Planungen dafür laufen.

„Es war von vorn herein unrealistisch, dass die Realschulhalle zum Schuljahresbeginn schon fertig wird“, sagt Gemeinderat und TSV-Handballabteilungsleiter Alexander Novakovic. Angesichts von Einbauten einer neuen Anzeigentafel, einer Fußbodenheizung sowie eines neuen Hallenbelags hätten alle Beteiligten zwar auf ein Wunder gehofft, sich aber dennoch frühzeitig die Frage gestellt: „Wie gehen wir damit um, dass die Osterfeldhalle die einzige Halle im Ort ist?“

Mit Barbara Fesl, der Vositzenden des SV Solidarität Ismaning, habe der TSV Ismaning „ein sehr konstruktives Gespräch geführt“, berichtet Novakovic. Demnach verzichten die Breitensportler beider Vereine während der Bauzeit komplett auf ihre Trainingszeiten, damit wenigstens die Leistungssportgruppierungen „einigermaßen ausreichend trainieren können“. Werktags bis 16 Uhr haben ohnehin die Schüler Priorität. Die Heimspieltage der Vereine weichen ebenfalls in die Osterfeldhalle aus.

Startschuss für den Sportbetrieb in der sanierten Realschulturnhalle ist am Montag, 29. September. „Alles im Zeitplan“, erklärt Waltraud Fischer vom Ismaninger Bauamt zu der Maßnahme.

Ebenfalls im Plan liegen auch die Fortschritte bei der Gründung eines neuen Gymnasiums. Anfang dieses Jahres hatte die Gemeinde der Telekom das Comundo-Tagungshotel abgekauft, um darin die neue Schule unterzubringen. Eine Machbarkeitsstudie, die derzeit erstellt wird und bis Jahresende fertig sein soll, liefert dann laut Fischer die Grundlage für eine europaweite Planungs-Ausschreibung des Projekts. „Anfang des Jahres wird es richtig losgehen“, kündigt Fischer an.

Die Vereine dürften derartige Fortschritte freuen. Denn, so viel steht jetzt schon fest, das neue Gymnasium wird auch eine Sporthalle bekommen. „An welchem Standort und in welcher Größe“, so Fischer, „ist zwar noch nicht ganz klar. Aber es wird eine gebaut.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterföhringer berichtet nach Zweifach-Quarantäne in China und Deutschland
Jan Hammer aus Unterföhring musste zunächst in China in Quarantäne und dann nochmals nach seiner Rückkehr nach Deutschland. Von den Maßnahmen zur Eindämmung des Virus …
Unterföhringer berichtet nach Zweifach-Quarantäne in China und Deutschland
Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Zwei Autofahrer sind schwer verletzt worden bei einem Frontalzusammenstoß am Freitagnachmittag auf der Rosenheimer Landstraße (Staatsstraße 2078) bei Blindham (Gemeinde …
Zwei Autos prallen frontal zusammen: Beide Fahrer werden eingeklemmt und schwer verletzt
Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner
Die Situation durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm hervorgerufene Krankheit Covid-19 ändert sich auch im Landkreis München täglich. Eines bleibt …
Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner
Palmsonntag ohne Prozession
Zum ersten Mal werden zum Beginn der Karwoche die Kirchen und Straßen leer bleiben. In manchen Gemeinden werden die Palmbuschen aber noch geweiht.
Palmsonntag ohne Prozession

Kommentare