Über die Schulter geschaut haben VdK Ortsvorsitzender Heinz Gress (l.) und Bürgermeister Jan Neusiedl, als Bayerns Landtags-Präsidentin Barbara Stamm sich am Sonntag ins Goldene Buch eintrug. foto: jürgen bollig

60 Jahre VDK Grünwald: Menschlichkeit in dunklen Tagen

Grünwald - Der VDK Grünwald feierte sein 60-jähriges Bestehen mit einem Festakt. Beklagt wurde dabei Sozialabbau und eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich.

Dem Ortsverbandsvorsitzenden Heinz Gress war ein Veranstaltungstreffer gelungen, der im Vorfeld mit Skepsis beäugt und jetzt heftig beklatscht wurde. So war sie doch einmal aufgetaucht, die „Insel der Seligen“, mit der Grünwald klischeehaft verglichen wird, bevor sie wieder untertauchte und Gress die knallharte Realität, mit den Schlagworten „Die Kluft wächst - Stoppt den Sozialabbau“ umschrieb.

Barbara Frey, die stellvertretende Landesvorsitzende des VdK beschwor er, dass auch die kleineren Ortsverbände wie Grünwald (über 300 Mitglieder) ihre eigene Handschrift zeigen dürfen. Sei es in den Aktivitäten, denen sich der Grünwalder VdK als Lobby für Schwächere stellen muss, und sei es in gewissen selbständigen Entscheidungen. „Wir werden weiterhin Sozialgeschichte schreiben“, bekräftige Barbara Frey und sicherte zu, dass der größte Sozialverband in Deutschland weiterhin und gerade angesichts steigender Gesundheitskosten und Belastungen von Geringverdienenden und Rentnern all seinen Einfluss aufbieten werde.

In ihrem Festvortrag schreckte auch Barbara Stamm, Präsidentin des Bayrischen Landtages, nicht vor deutlichen Worten zurück, um in Sachen Pflegeversicherung, Gleichbehandlung und Rentengarantie zu kämpfen. Die Politikerin weiß um den Unmut der Bürger, die ihre Interessen nicht mehr von den von ihnen gewählten Vertretern gewahrt sehen. „Sparen bei den Kleinen, Klotzen bei den Großen“, empörte sich Stamm, „da regt sich doch mitten im Dschungel der Gesetze der Kannibalismus.“ Ein solidarisches Gesundheitswesen werde somit auch auf den Kopf gestellt. In dieser sozialen Schieflage sei es klar, dass der Zulauf zum VdK so sehr angestiegen sei, dass er sich nur mit dem Zulauf in den Nachkriegsjahren vergleichen lasse. Insgesamt sind es 578 572 Mitglieder, die sich unter dem gesamtdeutschen Dach der VdK vereinigen.

Das Geheimnis, auch des Grünwalder Sozialverbands ist aber über alle Zeitläufe das gleiche geblieben: Menschlichkeit in dunklen Tagen Bürgermeister Jan Neusiedl sieht auch eine Herausforderung an die Gesellschaft, darin dass die Alterspyramide auf den Kopf gestellt wird. Jung mit Alt, statt Jung gegen Alt. Die Unterhachinger Gospelsingers zeigten schon einmal, wie es geht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen

Kommentare