Business-Campus

Kahlschlag: 142 Bäume fallen für Gewerbepark

  • schließen

Unterschleißheim – Kahlschlag auf dem ehemaligen Cassidian-Gelände in Unterschleißheim: Bis Ende Februar werden dort 142 Bäume gefällt.

Hintergrund ist die Umgestaltung des Areals, auf dem die „DV Immobilien“ (früher „Vielberth-Gruppe“) einen Business Campus errichten will, ähnlich dem in der Nachbarstadt Garching. Alle Bäume, die nun für die Baustellenzufahrt und die folgenden Bauarbeiten weichen müssen, fallen nicht unter die Baumschutzverordnung der Kommune Unterschleißheim, teilt eine Sprecherin der Stadt mit. „Die Stadtverwaltung war informiert und ist in den Planungsprozess miteingebunden.“

Baumschutzverordnung greift nicht

Ob ein Baum unter die Schutzverordnung fällt, hängt von der Gattung ab. Auf dem einstigen Cassidian-Gelände an der Landshuter Straße seien vor allem Pappeln gefällt worden, sagt Stephan Hof, Geschäftsführer des Business Campus Unterschleißheim. Sie sind nicht geschützt – im Gegensatz zu anderen Bäumen, die noch auf dem Areal stehen. Für sie werde die „DV Immobilien“ offizielle Rodungsanträge bei der Stadt einreichen, kündigt Hof an. Und: „Wenn’s schöne Bäume sind, dann werden wir versuchen, sie zu versetzen.“ Trotz der laufenden Fällungen werde das Gelände nach der Umgestaltung „viel grüner als bisher“ sein, verspricht Hof. „Wir wandeln ja ein Industrieareal in einen Business Campus um.“ 

Gelände wird insgesamt grüner

Der Großteil der Grünflächen soll im Zentrum des 17 Hektar großen Grundstücks liegen. Hof verweist dabei auf den Business Campus in Garching, der als Blaupause für den Unterschleißheimer Gewerbepark gelten wird. „Wir werden eine ähnliche Struktur wie in Garching haben, und wie dort ist auch auf dem Gelände in Unterschleißheim ein See vorgesehen.“ Noch bis zum Sommer will der Investor seine Pläne öffentlich vorstellen. Wie viel Geld die „DV Immobilien“ für das Projekt in die Hand nimmt, ist offen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Taufkirchen/Unterhaching – Das Leben der Opfer vom OEZ-Amoklauf beleuchten Gymnasiasten in einem Film. Sie lassen dafür Angehörige zu Wort kommen, auch von Dijamant aus …
„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer

Kommentare