+
Blaulicht

Auffahrunfälle auf der A99 

Karambolage mit sieben Fahrzeugen

Zu einem Verkehrsunfall mit sieben beteiligten Pkw kam es am Samstag gegen 6.35 Uhr auf der A99 in Fahrtrichtung Salzburg.

Brunnthal– Wie die Autobahnpolizei Hohenbrunn meldet, waren die sieben Unfallautos mit insgesamt 22 Personen besetzt. Auf Höhe der Gemeinde Brunnthal fuhr ein 53-Jähriger aus dem Landkreis Peine mit seinem Peugeot auf einen vor ihm fahrenden Pkw auf, der durch den Aufprall in zwei weitere Autos geschoben wurde. Hinter dem Unfallverursacher konnten zwei weitere Autofahrer zwar noch rechtzeitig bremsen, nicht aber der Fahrer eines Audi A4 aus dem Landkreis Roth, der auf die beiden vor ihm fahrenden Autos auffuhr und sie aufeinander schob. Zwei Personen wurden laut Polizei leicht verletzt, gingen aber selbst zum Arzt.Vier der sieben Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Autobahnpolizei Hohenbrunn schätzt den Schaden auf 60 000 Euro. Die A99 konnte bis 9 Uhr nur auf zwei Spuren befahren werden, es bildete sich ein Rückstau von elf Kilometern. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A 99 - Öl ausgelaufen - mehrere Kilometer Stau
Ein Unfall mit zwei Lkw und einem Auto auf der A 99 bei Haar hat einen mehrere Kilometer langen Stau in Richtung Nürnberg zur Folge.
Unfall auf A 99 - Öl ausgelaufen - mehrere Kilometer Stau
100-Jahr-Feier der Goldbergler: „Wenn’s drauf ankommt, helfen alle im Dorf“
Im Juli feiert der Trachtenverein d‘Goldbergler 100-Jähriges. Die Vorbereitungen für die Festtage sind im vollen Gang. Der Vorsitzende verrät: So geht‘s voran.
100-Jahr-Feier der Goldbergler: „Wenn’s drauf ankommt, helfen alle im Dorf“
Hohenbrunner Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug
26 Jahre hat das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Hohenbrunn auf dem Buckel. Ersatz muss her. Deswegen hat die Wehr frühzeitig bei der Gemeinde einen entsprechenden …
Hohenbrunner Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug
Umweltproblem Kunstrasen: Vereine und Kommunen denken über Alternativen nach
Plastikgranulat zwischen den Kunstrasenfasern ist der drittgrößte Verursacher von Mikroplastik in Deutschland. Das hat eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts …
Umweltproblem Kunstrasen: Vereine und Kommunen denken über Alternativen nach

Kommentare