Fahranfänger fährt in geparkten Mini

Karambolage im Nebel

Bei einem Unfall im dichten Nebel hat ein Fahranfänger in der Nacht zum Sonntag in Heimstetten eine Karambolage verursacht.

Heimstetten –  Der 18-Jährige aus Poing war mit seinem Seat auf der Poinger Straße in nordöstliche Richtung unterwegs, wo Tempo 30 gilt. Vier weitere Personen fuhren bei ihm mit. Aufgrund des starken Nebels übersah der Poinger ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto und prallte mit solcher Wucht auf den Mini, dass dieser in zwei weitere Autos geschoben wurde, teilt die Polizei mit. Den Schaden an allen drei Autos schätzen die Beamte auf 16 000 Euro. Zwei junge Frauen, die im Auto des 18-Jährigen mitgefahren waren, eine 17-Jährige aus München und eine 20-Jährige aus Poing, wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort untersucht. Den 18-jährigen Unfallverursacher erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einer Verkehrsordnungswidrigkeit.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bakterien im Trinkwasser: Bürger beklagen mangelhafte Informationspolitik
Bei einer Routinekontrolle entdeckten die Stadtwerke Bakterien im Trinkwasser. Das war vor drei Wochen, seitdem wird gechlort. Die Bürger wurden allerdings nicht darüber …
Bakterien im Trinkwasser: Bürger beklagen mangelhafte Informationspolitik
Die Jagd nach den Bakterien
Seit drei Wochen wird das Wasser in Unterschleißheim geklärt. Und das bleibt so bis Mitte Oktober. 
Die Jagd nach den Bakterien
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Er war der Einzige, der half
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Er war der Einzige, der half
Unterhaching lässt Luft prüfen
Es liegt was in der Luft. Oder? Das will Unterhaching mit einer Schadstoffmessung herausfinden - und damit Argumente für den Autobahn-Lärmschutz sammeln.
Unterhaching lässt Luft prüfen

Kommentare