Katharina Grasser bayerische Meisterin

- 15-Jährige holt Stabhochsprung-Titel

Landkreis (sl) - Bei den bayerischen Hallen-Meisterschaften der Männer, Frauen und der Jugend B eroberten die Leichtathleten aus dem Landkreis eine Gold- und zwei Silbermedaillen. Im Stabhochsprung der weiblichen Jugend B feierte die 15-jährige Katharina Grasser aus Höhenkirchen ihren bislang größten Erfolg: Mit ausgezeichneten 3,10 Meter wurde sie im Trikot des TSV Vaterstetten souverän bayerische Meisterin. Noch im Vorjahr hatte sie großes Meisterschaftspech, doch dies scheint sie nun mit ihrer wachsenden Routine überwunden zu haben. Klar auf den zweiten Platz verwies sie hier Amelie Schörner von der LG Fichtelgebirge mit 3,00 Meter. Ihr eisernes Training hatte sich damit bestens ausgezahlt und lässt auf eine große Leistungssteigerung im Sommer hoffen. Im 4 x 200 Meter-Staffel-Rennen der Frauen wurde die Höhenkirchenerin Antje Lauber bayerische Vize-Meisterin mit dem Team des TSV Schwabmünchen: Mit 1:45,71 Minuten mussten sie sich am Ende dennoch dem favorisierten LAC Quelle Fürth mit 1:37,88 Minuten deutlich geschlagen geben. Der Oberhachinger Peter Kapustin überraschte als neuer bayerischer Vize-Meister im Kugelstoßen der Männer: Im Trikot des LAC Quelle Fürth wuchtete der 20-Jährige das 7,26 Kilogramm schwere Wurfgerät auf ausgezeichnete 16,61 Meter. Nur 31 Zentimeter besser war hier der Titelverteidiger und deutsche Junioren-Vize-Meister Robert Dippl vom LAC Quelle Fürth (16,92 m).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Zerkarien-Alarm: Wieder Bade-Dermatitis in Furth
Die Zerkarien im Further Bad haben sich offenbar trotz großer Bemühungen nicht aus dem Wasser entfernen lassen. Viele Badegäste klagen über Ausschläge und Juckreiz.
Zerkarien-Alarm: Wieder Bade-Dermatitis in Furth
Kein Platz für den Sportverein
Nach der Sanierung dürfen die Mitglieder nicht mehr in der Turnhalle des Lise-Meitner-Gymnasiums trainieren.
Kein Platz für den Sportverein
Lob von allen Seiten: So schlägt sich Neu-Bürgermeister Markus Böck (CSU)
Seit 100 Tagen ist Oberschleißheims Bürgermeister Markus Böck nun im Amt. Die Bilanz, seine eigene und die der anderen Fraktionen, fällt gut aus.
Lob von allen Seiten: So schlägt sich Neu-Bürgermeister Markus Böck (CSU)

Kommentare