+
Petra Lang vermisst ihren Kater Felix.

Katzenfänger unterwegs? Erneut Kater in Taufkirchen verschwunden

Taufkirchen - Im Lindenschusterweg in Taufkirchen wird schon wieder eine Katze vermisst - der vierte Fall in der Gegend innerhalb weniger Wochen. Ist ein Katzenfänger am Werk?

Während der vergangenen Wochen sind in der Siedlung nördlich des Taufkirchner Rathauses mehrere Katzen verschwunden. Eine weiteres Tier wurde beinahe entführt: Eine Anwohnerin beobachtete, wie ein Unbekannter des Tier in seinen Wagen verfrachtete und losfahren wollte. In letzter Minute konnte sie die Wagentür aufreissen und die Katze befreien.

Nun hat sich der vierte Fall in Taufkirchen ereignet: Petra Lang aus dem Lindenschusterweg 1 sucht verzweifelt ihren schwarz-weißen Kater Felix. „Wir haben alle Keller und Garagen in der Gegend abgesucht, aber er ist spurlos verschwunden“, klagt die Taufkirchnerin, die bereits Anzeige erstattet hat.

Lesen Sie auch:

Katzen verschwunden: Taufkirchner sorgen sich um ihre Haustiere

Die Polizeibeamten nehmen ihre Sorge ernst: „Wenn sich das Verschwinden von Katzen in einer Straße oder einer Gegend häuft, dann gehen wir dem nach“, so Manfred Schiefer von der Polizeidienststelle Unterhaching. Möglicherweise sei hier ein professioneller Katzenfänger unterwegs. Die Anwohner am Lindenschusterweg sind jedenfalls alarmiert: „Hier in der Gegend traut sich keiner mehr, seine Katze ins Freie zu lassen“, sagt Petra Lang.

sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Schulleiter kommt im August
Das Gymnasium Garching bekommt einen neuen Schulleiter. der kommt im August zunächst mal als Stellvertreter.
Neuer Schulleiter kommt im August
Keime im Trinkwasser bei Infineon
Probleme mit dem Trinkwasser gibt es auf dem Campeon von Infineon in Neubiberg. Seit Mitte vergangener Woche darf das Wasser nicht mehr zum Kochen und Trinken verwendet …
Keime im Trinkwasser bei Infineon
Verzweifelte Suche nach Wellensittich-Dame „Apple“
Wenn ein Tier vermisst wird, lassen seine Besitzer oft nichts unversucht, um ihren kleinen Liebling wiederzufinden. So wie Ulrike Obermeier (54) aus Brunnthal. Sie sucht …
Verzweifelte Suche nach Wellensittich-Dame „Apple“
Rassist bedroht Kindergarten-Kinder mit menschenverachtenden Briefen
Angst verbreitet ein Unbekannter im Landkreis: Er schreibt Briefe mit  Hakenkreuz und volksverhetzendem Inhalt an Kitas und Kommunen. Der Schreck sitzt tief - nun …
Rassist bedroht Kindergarten-Kinder mit menschenverachtenden Briefen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.