Kein Interesse am Bürgerbüro

Obreschleißheim - Fast auf den Tag genau vor fünf Jahren als erfreuliche Neuerung für Oberschleißheim gefeiert, dämmert das Bürgerbüro inzwischen einem schleichenden Ende entgegen.

Wegen fehlender Nachfrage hatte die Gemeinde die Öffnungszeiten bereits im März 2010 stundenweise reduziert. Ab April nun bleiben die Pforten bis auf den ersten Monatsmittwoch geschlossen.

Im ersten Stock des Bürgerzentrums ist das am 30. Januar 2007 vom Gemeinderat initiierte Bürgerbüro in den Räumen der Gemeindebücherei relativ zentral untergebracht - der Ortsmitte jedenfalls näher, als das Rathaus selbst. Dennoch sank das Interesse an bürgernahem Extraservice frappierend schnell. Anfangs jeden Mittwoch von 14 bis 18 Uhr offen, machte das Büro ab dem März 2010 bereits um 16.30 Uhr die Schotten dicht. Besonders in den Abendstunden war der Publikumsverkehr dramatisch abgeebbt.

Belange des Sozialamts etwa würden täglich noch zwei- bis dreimal nachgefragt, teilte Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler (SPD) dem Gemeinderat mit. Ähnlich unterbeschäftigt sei das Einwohnermeldeamt im Bürgerbüro. Im Schnitt würden am Tag vier Fälle bearbeitet. Alles in allem zu wenig, um Aufwand und Kosten zu rechtfertigen. „Wesentliche Sachverhalte werden dort einfach nicht mehr geklärt“, bedauerte der Leiter des Amts für Öffentliche Ordnung, Mirko Hoffmann.

Die Reduzierung der Öffnungszeiten auf den ersten Mittwoch im Monat, von 14 bis 18 Uhr, begründet die Gemeinde mit „bürgerfreundlichen Sprechzeiten“ des Rathauses und der Möglichkeit, Termine auch außerhalb der Dienstzeiten vereinbaren zu können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
In Unterhaching ist ein Motorradfahrer nahe des Kreisverkehrs an der Münchner Straße schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist abgehauen. Die Polizei sucht nun …
Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Auf der A95, nicht weit von der Anschlussstelle Schäftlarn, hat ein Lkw am Montag einen Reifen verloren, ein weiterer war locker.
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Ein „spektakulärer Schritt“ in Sachen Geothermie in Pullach: Bei Untersuchungen ist die Gemeindetochter  IEP auf eine mögliche Bohrstelle mit bis zu 140 Grad heißem …
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los

Kommentare