Ein Bild spricht Bände: Bürgermeister Jörg Pötke ist am Freitagabend nicht unbedingt ein begehrter Gesprächspartner gewesen. Die Mehrzahl der Gemeinderäte verwehrten ihm beim Neujahrsemfang den Handschlag. Foto: Robert Brouczek

Kein Bad in der Menge

Taufkirchen - Der Neujahrsempfang wird zum Spießrutenlauf für Bürgermeister Jörg Pötke, der sich um Gelassenheit bemüht

Wenn auch nicht auf den ersten Blick zu erkennen, war der Taufkirchener Neujahrsempfang alles andere als ein gewöhnlicher. Der Eklat im Rathaus hinterlässt seine Spuren: Die meisten Angestellten blieben fern, Gemeinderäte verweigerten die Begrüßung. Bürgermeister Jörg Pötke thematisierte die Mobbing-Vorwürfe nicht.

Der Bürgermeister hatte sich fein herausgeputzt: Anthrazitfarbene, makellos gebügelte Tracht, weißes Hemd, rote Krawatte, das graue Haar sorgsam gekämmt - Jörg Pötke machte eine stattliche Figur, als er jeden Taufkirchener vor der Tür zum Festsaal im Ritter-Hilprand-Hof persönlich begrüßte.

Auf den ersten Blick schien die Welt in Ordnung zu sein: Das übliche Zeremoniell eines Neujahrsempfangs wurde eingehalten. Die Gäste standen in kleinen Gruppen an den Bistrotischen und unterhielten sich zwanglos. Von Anspannung keine Spur an diesem Abend. Pötke ließ sich mit seiner Frau fotografieren, herzlich wurden Zweiter Bürgermeisterin Angelika Steidle Blumen überreicht. Pötke witzelte sogar in Richtung seiner Frau: „Schatz, hast du je von mir so einen schönen Strauß bekommen?“ Allgemeines Gelächter. Alles in Butter also?

Wie sich der Neujahrsempfang auf den zweiten Blick gestaltete, lesen Sie am Montag in der Printausgabe des Münchner Merkur, Landkreis München-Süd. (sal)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los
Christoph Nadler (Grüne) will Landrat werden und den Landkreis zur ökologischen Vorzeigeregion machen
Christoph Nadler (63) will für die Grünen das Landratsamt erobern. Wenn es klappt, hat Nadler ganz konkrete Vorstellungen für die Zukunft des Landkreises. 
Christoph Nadler (Grüne) will Landrat werden und den Landkreis zur ökologischen Vorzeigeregion machen
CSU stellt Liste für den Kreistag auf: Auch Franz Josef Strauß kandidiert
Die Letzten werden die Ersten sein. Wenn dieses Sprichwort zutrifft, dann gibt es das Comeback von Franz Josef Strauß. Am Samstag nominierte die CSU München-Land ihre …
CSU stellt Liste für den Kreistag auf: Auch Franz Josef Strauß kandidiert
88-Jährige läuft los - Auto kann nicht mehr bremsen
Ein heranfahrendes Auto hat eine 88-Jährige am Freitag in Ottobrunn übersehen. Sie wurde schwer am Becken verletzt.
88-Jährige läuft los - Auto kann nicht mehr bremsen

Kommentare