+

32 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Garching vor Ort

Kellerbrand am Römerhofweg

Garching - Im Keller eines Mehrfamilienhauses am Römerhofweg ist am Freitagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr Garching konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Mit dem Einsatzstichwort "Kellerbrand" haben Anwohner des Römerhofwegs am Freitagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Garching alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellten die Einsatzkräfte starke Rauchentwicklung im Untergeschoss des Gebäudes fest, woraufhin umgehend Löschmaßnahmen eingeleitet wurden. Mehrere Trupps mit schweren Atemschutzgeräten und Wärmebildkameras drangen in den Kellerraum ein und brachten den Brand schnell unter Kontrolle.

Wie die Feuerwehr mitteilt, brannten einige Kabel und Gegenstände, die in dem neun Quadratmeter großem Raum untergebracht waren. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Zur Entlüftung des Kellers und des Treppenhauses, in dem sich Rauch angesammelt hatte, setzte die Feuerwehr Hochdrucklüfter ein. Für die Bewohner des Hauses bestand zu keiner Zeit Gefahr. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Die Freiwillige Feuerwehr Garching war am Römerhofweg mit insgesamt 32 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen für rund ein Stunde im Einsatz. Die Leitung hatte der stellvertretende Kommandant Heiner Hegering. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Was tun, wenn ein Kind in die Schule kommt und die Eltern berufstätig sind? Dafür gibt es in Unterhaching die Mittagsbetreuung. Doch die Plätze reichen nicht aus– eine …
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Zwölf Jahre wegen Totschlags für die 32-Jährige aus Haar, die in ihrem Haus in der Zunftstraße ihren gefesselten Freund mit einer Kreissäge getötet hat - das ist der …
Kreissägen-Gemetzel in Haar: Staatsanwalt will härtere Strafe
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest
Zwei Jugendliche sind der Polizei am Mittwochabend beim Burschenfest in Pullach aufgefallen.
Jugendliche lenken Drohne über Burschenfest

Kommentare