120 Kinder bei der Bibelwoche

Putzbrunn - Ganz mulmig wurde es dem ökumenischen Hausmeister Siegfried Joretzki, als er im Rahmen der ökumenischen Kinderbibelwoche in Putzbrunn diese Weide hinter dem Pfarrzentrum pflanzte. Denn plötzlich verfielen die 120 Zuschauer, die ihn umringten, in andächtige Stille.

Als er das Pflanzloch wieder zuschaufelte, waren die Kinder beeindruckt, hatten sie doch zuvor einige Baumgeschichten aus der Bibel gehört. Pfarrerin Barbara Hopfmüller erklärte: „So wie der Baum, der feste Wurzeln bildet, einen guten Stand hat, so hat ein Mensch, der tief in Gott verwurzelt ist, einen guten Halt.“ Drei Nachmittage waren die Grundschüler rund ums ökumenische Pfarrzentrum aktiv: „Da waren alle Räume belegt“, berichtet Hopfmüller. 40 ehrenamtlichen Helfer zwischen elf und siebzig Jahren betreuten die Kinder, spielten mit ihnen Bibeltheater, lasen Texte, bastelten Kostüme, sangen und kochten mit den Kindern. Die Bibelwoche hat eine lange Tradition in Putzbrunn und erfreut sich großer Beliebtheit. „Die Stimmung ist einfach gut“, schwärmt Hopfmüller: „Auf dieser Veranstaltung liegt Gottes Segen, man kann es nicht anders sagen.“ Als Hauptamtliche bereiteten neben der evangelischen Pfarrerin von katholischer Seite auch der neue Diakon Peter Winkler, Gemeindereferentin Monika Kaukal von St. Magdalena Ottobrunn sowie die neue Pfarrsekretärin Gertraud Karl die Bibelwoche vor. icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen

Kommentare